Industrie(4.0)revolution

Neu im Eclipse-Universum: Milo – das Tool-Set für die OPC Unified Architecture

Dominik Mohilo

© Shutterstock.com/BeeBright

Der Interoperabilität-Standard OPC Unified Architecture definiert das Interface zwischen Clients und Servern. Dies beinhaltet auch den Zugriff auf Real-Time- und historische Daten, das Monitoring von Events und Warnungen sowie die Datenmodellierung. Mit Eclipse Milo hält die Spezifikation Einzug in die Welt von Eclipse.

Features

Kevin Herron, Senior Software Engineer bei Inductive Automation, rief das Projekt Milo ins Leben, das jetzt als Proposal bei der Eclipse Foundation eingereicht wurde. Milo stellt sämtliche Tools zur Verfügung, die nötig sind, um einen auf dem OPC-UA-Standard basierenden Client oder eine entsprechende Server-Funktionalität in JVM-basierte Projekte einzubinden.

Eines der beiden Hauptfeatures ist eine Stack-Implementierung, die mit der neuesten Version (1.03) der UA-Spezifikationen kompatibel ist. Außerdem wird ein Software Development Kit (SDK) angeboten, das auf dem Stack aufbaut und die Entwicklung von UA-konformen Clients und Server-Anwendungen ermöglicht.

Die Trennung zwischen Stack und SDK ist dabei – auch wenn sie manchem fragwürdig erscheinen mag – in der OPC-UA-Community gang und gäbe, um verschiedene SDKs zu erstellen, die unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht werden und alle auf dem gleichen Stack aufbauen.

Hintergrund

Das industrielle M2M-Kommunikationsprotokoll OPC Unified Architecture hat eine lange Geschichte. Urgroßvater des aktuellen Standards ist das Protokoll Object Linking and Embedding (OLE), das von Microsoft entwickelt wurde und die Erstellung heterogener Verbunddokumente ermöglicht. OPC, das früher die Abkürzung für OLE for Process Control war, stellte eine Reihe von standardisierten Software-Schnittstellen dar, die in der Automatisierungstechnik für den Datenaustausch zwischen Anwendungen verantwortlich waren. Dabei war es irrelevant, ob diese Anwendungen vom gleichen oder von unterschiedlichen Herstellern entwickelt wurden. Durch die immer weiter abnehmende Relevanz des OLE-Objektsystems wurde OPC-Standard in Open Platform Communications umbenannt: OPC-UA 1.03 ist die aktuellste Version des Standards und wird von der OPC Foundation in Kooperation mit einzelnen Software-Entwicklern, Industrievertretern und Nutzern verwaltet, gewartet und weiterentwickelt.

OPC-UA-Architektur / Quelle: Gerhard Gappmeier - ascolab GmbH, CC BY-SA 3.0, https://de.wikipedia.org/w/index.php?curid=1892069

OPC-UA-Architektur / Quelle: Gerhard Gappmeier – ascolab GmbH, CC BY-SA 3.0, https://de.wikipedia.org/w/index.php?curid=1892069

Eclipse Milo wurde für Entwickler im Bereich IIoT ins Leben gerufen. Im Industrial Internet of Things (IIoT) geht es oft um die Konnektivität und Interoperabilität zwischen Maschinen und Geräten, deren Diversität kaum größer sein könnte. Durch den OPC-UA-Standard ist ein sicherer und verlässlicher Austausch von Automatisierungsdaten möglich, ohne dabei auf die Vorteile von Cross-Platform und Anbietervielfalt zu verzichten.

Ausblick

In Europa, insbesondere in Deutschland, nimmt der OPC-UA-Standard eine Schlüsselrolle ein. Durch die Einbindung in das Eclipse-Universum ist es denkbar, dass seine Verbreitung nun weiter voranschreiten wird. Kai Hudalla, Lead Architect bei der Bosch Software Innovations GmbH, hat jedenfalls bereits Interesse angekündigt:

Great to see an „open“ implementation of UPC-UA coming to Eclipse 🙂

Projektleiter Kevin Herron rechnet mit der Veröffentlichung von Version 1.0 im zweiten oder dritten Quartal dieses Jahres. Alle Informationen zum Stand und Hintergrund des Projektes können auf der Eclipse-Proposal-Seite von Eclipse Milo eingesehen werden.

Aufmacherbild: Industry 4.0 concept illustration infographic blue cogs on datastreams von Shutterstock / Urheberrecht: BeeBright

Geschrieben von
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo studierte Germanistik und Soziologie an der Goethe-Universität in Frankfurt. Seit 2015 ist er Redakteur bei S&S-Media.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: