Multiclouding

Netflix präsentiert neue Continuous-Delivery-Plattform Spinnaker

Hartmut Schlosser, Dominik Mohilo

© Shutterstock.com/winui

Mit Spinnaker hat Netflix eine neue Continuous-Delivery-Plattform Open Source zur Verfügung gestellt. Das gemeinsam mit Google, Microsoft und Pivotal realisierte Projekt soll Auslieferungsprozesse über mehrere Cloud-Systeme hinweg ermöglichen.

Seit über einem Jahr arbeitet der Streaming-Dienstleister Netflix bereits an Spinnaker. Das Tool löst intern die bisher eingesetzte Asgard-Plattform für die schnelle Auslieferung von Software-Updates ab.

In Spinnaker lassen sich flexible Deployment Pipelines anlegen, über die der Verteilungsprozess individuell über verschiedene Server-Cluster und Cloud-Dienste gesteuert werden kann. Zudem bietet Spinnaker umfangreiche Funktionen zum Cluster-Management. Spinnakers Application View erlaubt es, Server-Gruppen zu verändern, zu löschen, zu stoppen und manuell neue Server-Gruppen anzulegen. Load Balancer und Security-Gruppen können erstellt, bearbeitet und gelöscht werden.

Mehrere Clouds simultan

Mit Spinnaker können Continuous-Delivery-Prozesse nun auch auf mehreren Clouds gleichzeitig ausgeführt werden. Durch Netflix‘ Zusammenarbeit mit Google, Microsoft und Pivotal, sowie die Veröffentlichung von Spinnaker als Open-Source-Software, ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten zur Weiterentwicklung. Das Tool arbeitet aktuell mit AWS, der Google Cloud und Cloud Foundry zusammen; die Kompatibilität mit Microsoft Azure soll in Kürze hergestellt werden.

Entfernt sich Netflix von Amazon AWS?

Ob Spinnaker die Antwort von Netflix auf Amazons „Prime“ Streaming-Dienst ist, der einen Konkurrenten für das Unternehmen aus Los Gatos darstellt, ist rein spekulativ. Nicht von der Hand zu weisen ist allerdings, dass sich Netflix mit dem Update seiner Continuous Delivery Plattform, ein wenig aus der Abhängigkeit von Amazon AWS befreit hat. Derzeit soll es laut wired.com allerdings keine Pläne bei Netflix geben, den Betrieb komplett oder auch nur teilweise von AWS auf die Google Cloud oder andere Cloud-Dienste umzulagern.

Aufmacherbild: Cloud Computing von Shutterstock.com / Urheberrecht: winui

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Content-Stratege, IT-Redakteur, Storyteller – als Online-Teamlead bei S&S Media ist Hartmut Schlosser immer auf der Suche nach der Geschichte hinter der News. SEO und KPIs isst er zum Frühstück. Satt machen ihn kreative Aktionen, die den Leser bewegen. @hschlosser
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo studierte Germanistik und Soziologie an der Goethe-Universität in Frankfurt. Seit 2015 ist er Redakteur bei S&S-Media.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: