Neo4j 2.0.1 schraubt an der Stabilität

Claudia Fröhling

Nach dem großen Major Release von Neo4j Mitte Dezember folgt jetzt mit 2.0.1 das erste Maintenance Release der Graphdatenbank im neuen Jahr. Neo4j 2.0.1 soll vor allem an der Stabilität und Performance schrauben, neue Features sind hier nicht enthalten.

Wie Mark Needham im Blog berichtet wurde vor allem um den HA Cluster herum gearbeitet, zum Einen was das Verteilen von Updates betrifft, zum Anderen in Bezug auf die Instanzen im Cluster. Änderungen gab es außerdem bei der Abfragesprache Cypher. Alle Infos zum Maintenance Release finden sich in den Release Notes.

Die Graphdatenbank Neo4j hat sich auf stark vernetzte Daten spezialisiert. Diese Datenbanken sind prädestiniert für das transaktionale Speichern relevanter Informationsnetzwerke und das besonders schnelle Abfragen eben dieser. Neo4j ist Open Source verfügbar und in Java implementiert. Einen Überblick über die Features von Neo4 2.0 gibt es hier auf JAXenter. Neo4j-Fans sollten außerdem einen Blick auf das Tutorial im Java Magazin werfen. In den Ausgaben 12.2013, 1.2014 und 2.2014 erklärt Michael Hunger die ersten Schritte in Neo4j – bereits unter dem Gesichtspunkt der neuen Features in 2.0! Ein weiterer Surftipp ist unser Interview mit Stefan Armbruster von Neo Technology.

Geschrieben von
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling hat in verschiedenen Redaktionen als TV- und Onlineredakteurin gearbeitet, bevor sie 2008 zur Software & Support Media GmbH kam und sich bis 2014 um alle Projekte des Verlages im Ressort Java kümmerte. Claudia hat einen Abschluss in Politikwissenschaften und Multimedia Producing. Ihr Google+ Profil findest du hier.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: