MQTT 3.1.1 ist offizieller OASIS-Standard

Redaktion JAXenter
© mqtt.org

Jetzt ist es amtlich: Version 3.1.1 des Internet-of-Things-Protokolls MQTT ist offizieller OASIS-Standard, wie das Konsortium mitteilt.

Gestern endete die zweiwöchige Abstimmungsphase des technischen Komitees, das die Standardisierung auf den Weg brachte. Abgegeben wurden 65 Ja-Stimmen, 20 mehr als erforderlich. Nein-Stimmen gab es keine. Insgesamt hatten 296 Firmen und Organisationen die Möglichkeit, sich an der Abstimmung zu beteiligen, darunter ARM Ltd., Accenture, BlackBerry, die Deutsche Telekom, die Eclipse Foundation, zahlreiche Universitäten und staatliche Behörden, die auf einer öffentlichen Liste aufgeführt sind.

Die aktuelle Version der Spezifikation (vom 28. September 2014) ist ebenfalls frei zugänglich. In Kürze soll die endgültige Version veröffentlicht werden.

Die Neuerungen in der Version 3.1.1 beschreibt Dominik Obermaier im Java Magazin 11.2014. Hier seien nur einige Highlights erwähnt:

– Client Identifier können nun eine Gesamtgröße von maximal 65535 Byte haben. 

– MQTT-Clients müssen nun nicht mehr zwingend einen Client Identifier beim Verbindungsaufbau angeben, vorausgesetzt, sie benutzen keine persistente Session. 

– Ein MQTT-Client kann nun direkt nach dem Verbindungsaufbau mittels einer CONNECT-Nachricht direkt weitere MQTT-Nachrichten schicken, ohne die Antwort des Servers abzuwarten. 

– MQTT über WebSocket ist nun auch offiziell spezifiziert. Der offizielle IANA-WebSocket-Subprotokoll-Identifier ist mqtt.

MQTT steht für „Message Queue Telemetry Transport“. Das leichtgewichtige Protokoll, 1999 von Arlen Nipper und Andy Stanford-Clark entwickelt, basiert auf dem Publish-Subscribe-Prinzip. Clients kommunizieren also nicht untereinander (Peer-to-Peer), sondern nutzen dazu einen zentralen Server, den Broker. Von diesem abonnieren sie so genannte Topics (subscribe), zu denen sie Nachrichten empfangen möchten. Umgekehrt teilen sie dem Broker mit, zu welchen Topics sie Nachrichten an ihn schicken (publish). Aufgabe des Brokers ist es, die jeweils erwünschten Nachrichten an alle Clients zuzustellen.

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: