Möglichkeiten und Grenzen emergenter Architektur

Möglichkeiten und Grenzen emergenter Architektur

Viele Agilisten behaupten, klassische Architekturarbeit sollte komplett durch emergente Architekturentwicklung ersetzt werden. Leider werden bei dieser Betrachtung einige essenzielle Aufgaben von Architektur komplett ausgeblendet. In dieser Session von der W-JAX 2012 vermittelt Uwe Friedrichsen (codecentric AG), ausgehend von den Aufgaben von Architektur, die Potenziale und Grenzen von Emergenz und zeigt, wie Sie die fehlenden Aspekte agil ergänzen.

Auf der kommenden W-JAX 2013 ist Uwe Friedrichsen im Rahmen der Business Technology Days mit seiner Session  „In den Fängen des Wirtschaftsdarwinismus – Agilität ist nur ein Anfang“ zu sehen:

„Der Darwinismus sagt, dass die überleben werden, die sich am besten auf Veränderungen einstellen können. Das gilt für die heutige Wirtschaft mehr denn je: Globalisierung im Kleinen wie im Großen, der Siegeszug des Internethandels und eine Vielzahl innovativer Neueinsteiger sorgen für immer höheren Wettbewerbsdruck auf die Unternehmen. Wer sich nicht zügig auf veränderte Marktanforderungen einstellen kann, ist schnell weg vom Fenster.“

Business Technology Days 2013
Wann: 4. – 7. November 2013
Wo: The Westin Grand Hotel, München
Wie: Bis zum 12.9.2013 profitieren Frühbucher noch von den Early-Bird-Rabatten
Infos: www.btdays.de









Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.