MapR will Geschwindigkeit der Spark Engine besser nutzen

MapR veröffentlicht Spark-basierte Erweiterungen für Hadoop

Moritz Hoffmann

Erst vor kurzem hat das amerikanische Software-Unternehmen MapR die neue Version 5.0 seiner Hadoop-Distribution vorgestellt. Nun hat MapR die Verfügbarkeit drei neuer Quick Start Solutions (QSS) bekanntgegeben.

Die drei neuen Quick Start Solutions, die passend auf dem Spark Summit 2015 in San Francisco/USA vorgestellt wurden, sollen dazu beitragen, auf Spark basierende Implementierungen schneller vornehmen und die hohe Geschwindigkeit in der Anwendungsentwicklung sowie die In-Memory-Fähigkeiten der Spark-Engine für MapR besser zu nutzen zu können.

Jede der Lösungen ist für einen bestimmten Bereich konzipiert und enthält unter anderem einen kleinen Hadoop-Cluster, der bei Bedarf einfach zu erweitern ist. Verfügbar sind ab sofort folgende:

  • Echtzeitanalysen von Sicherheitsprotokollen: Kombiniert die MapR-Distribution mit Apache Spark für Echtzeitanalysen großer Datensätze und erweitert SIEM-Lösungen für die Identifizierung unbekannter Bedrohungen.
  • Zeitreihenanalysen: Verbindet die NoSQL-Datenbank MapR DB mit Spark für ein Echtzeitmonitoring von Daten aus dem Internet of Things und darüber hinaus.
  • Genom-Sequenzierung: Parallelverarbeitung von Genomdaten mittels Apache Hadoop und Spark bei geringeren Latenzzeiten im Vergleich zum High Performance Computing.

Das Produkt Quick Start Solutions hatte MapR bereits zu Beginn dieses Jahres auf der Big-Data-Konferenz Strata + Hadoop World in San José/USA präsentiert. Mit der „Data Warehouse Optimization and Analytics Solution“ und der „Recommendation Engine Solution“ standen hier vor allem die Kundenbindung sowie die Umsatzsteigerung durch Datenverarbeitung im Vordergrund. Dabei wurde zum einen die Kombination von Hadoop mit Data Warehouses ermöglicht und zum anderen ein Echtzeitangebot für Produkte und Services geschaffen, das aus Transaktionen, Kundenverhalten und Kundenprofilen errechnet wird.

Mit den neuen Komponenten will MapR Spark-Neulingen den Einstieg erleichtern und zu einer schnelleren Time-to-Value in der Kombination mit Hadoop beitragen. Den Fokus auf Spark begründet MapR mit der zunehmenden Nutzung des Frameworks in vielen Geschäftsbereichen. Die neuen Quick Start Solutions sind ab sofort auf der MapR-Website zu beziehen.

Aufmacherbild: Sparks von Shutterstock.com / Urheberrecht: Miroslav Fechtner

 

 

Geschrieben von
Moritz Hoffmann
Moritz Hoffmann
Moritz Hoffmann hat an der Goethe Universität Soziologie sowie Buch- und Medienpraxis studiert. Er lebt seit acht Jahren in Frankfurt am Main und arbeitet in der Redaktion von Software und Support Media.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: