Neues vom blauen Wal

LazyDocker: Neues GUI für Docker und Docker Compose

Katharina Degenmann

© Shutterstock / o_m

LazyDocker ist eine neue kostenlose und Open Source zur Verfügung stehende Terminal-Benutzeroberfläche für Docker und Docker Compose. LazyDocker zielt darauf ab, durch eine einfachere Verwaltung, die lokale Entwicklung in Docker zu beschleunigen.

Mit dem in Go geschriebenen Tool soll sich der Zustand einer Docker- oder Docker-Compose-Containerumgebung überwachen, Protokolle einsehen, Container oder Dienste neu starten, entfernen, neu aufbauen usw. lassen.

Ziel ist es, eine graphische Benutzeroberfläche für Docker sowie Docker Compose in einem Terminalfenster bereitzustellen, mit allem, was benötigt wird. Um sich keine Befehle merken oder die Container über mehrere Terminalfenster hinweg verfolgen zu müssen, lassen sich Befehle per Tastendruck ausführen. Um die LazyDocker Terminal UI zu nutzen, verwendet man ↑ ↓ ← und → zum Navigieren. Per PgUp oder PgDn kann gescrollt werden, während man ESC oder „q“ zum Schließen eines Fensters oder zum Beenden der Anwendung nutzt. Durch „x“ kann das Menü aufgerufen und einige zusätzliche Tastenkombinationen angezeigt werden. Beispielsweise lässt sich mit „r“ ein Container oder Dienst neu starten, mit „s“ lässt er sich stoppen. Per [ und ] kann zwischen den Registerkarten gewechselt werden.

Das sind die Features

Zu den wichtigsten Features des Verwaltungs-Tools zählt vor allem die Übersichtlichkeit. Der Zustand der Docker- oder Docker-Compose-Containerumgebung ist auf einen Blick zu erkennen. Auch Logs für Container bzw. Services sind auf einen Blick erkennbar, Ascii-Grafiken werden eingesetzt, um die Metriken der eigenen Container im Auge behalten zu können. Diagramme können zudem angepasst werden, um jede gewünschte Metrik zu messen. Ebenso lässt sich die Größe von Containern, Images oder Volumes reduzieren, die zu viel Speicherplatz beanspruchen.

Alle weiteren Informationen zum Release und zum Download stehen auf GitHub zum Nachlesen bereit.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann hat Politikwissenschaft und Philosophie studiert. Seit Februar 2018 arbeitet sie in der Redaktion der Software & Support Media GmbH und ist nebenbei als freie Journalistin tätig.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: