Transpiler macht das Leben einfacher

JSweet: Aus Java einfach JavaScript machen

Melanie Feldmann

© Shutterstock / Tatyana Vyc

Nicht immer ist es nötig eine neue Sprache zu lernen. Das gilt auch für das momentan sehr beliebte JavaScript. Denn Transpiler übersetzen Code zuverlässig von einer Sprache in die andere. JSweet macht das für Java nach JavaScript.

JSweet ist ein Transpiler für die Umwandlung von Java- in typgeprüften JavaScript-Code. Das Tool basiert auf TypeScript und hat die aktuellen JavaScript APIs im Gepäck. Es ist also nicht Java, aber versteht die Java-Syntax. Die APIs und Programme laufen alle in JavaScript. JSweet ermöglicht es, alle Java-Werkzeuge für das Programmieren von echten JavaScript-Applikationen zu nutzen – inklusive der aktuellen JavaScript Libraries. JSweet steht unter der Apache 2.0 Open Source Lizenz.

JSweet vs. TypeScript

In einem Paper vergleicht der JSweets-Entwickler Renaud Pawlak JSweets mit TypeScript:

In most common cases, programming in JSweet is as easy as with TypeScript, even easier in some cases, since it removes JavaScript-inherited-syntax and semantics that are really counter-intuitive to Java programmers.

Er zählt auch mehrere Probleme auf. So erfordern es einige Kern-APIs für Object oder String, dass der Entwickler zwischen java.lang– und jsweet.lang-Objekten hin und her wechselt. Wenn außerdem fortgeschrittene Typen erforderlich sind, bietet TypeScript Features an, während sich JSweet auf Hilfstypen stützt, die weniger präzise und intuitiv sind. Zusätzlich ist JSweet für manche Sprache-Features auf Namenskonventionen angewiesen. Auch Annotationen und andere Java-spezifische Elemente lassen sich nicht ohne Umschweife nutzen.

Lesen Sie auch: Enterprise Tales: Welches JavaScript-Framework passt zu mir?

Für die Installation des Transpilers braucht man Git, Node.js und Maven. Das Tool an sich gibt es natürlich bei GitHub. Einen Getting Started Guide findet sich hier. Wer sich erstmal ansehen möchte, was nach der Transformation herauskommt, kann sich auf der Beispielseite von JSweet umsehen. Für Eclipse gibt es außerdem auch ein hilfreiches Plug-in.

Aufmacherbild: colorful candies von Shutterstock / Urheberrecht: Tatyana Vyc

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Melanie Feldmann
Melanie Feldmann
Melanie Feldmann ist seit 2015 Redakteurin beim Java Magazin und JAXenter. Sie hat Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg studiert. Ihre Themenschwerpunkte sind IoT und Industrie 4.0.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: