JMetro: Kreative Synthese aus JavaFX und Metro-Stil

Diana Kupfer

Woran denken Sie, wenn Sie „JMetro“ hören? Java und Metro-Design? Da liegen Sie richtig, aber: Wie geht das zusammen?

Der Entwickler und Hobby-Designer Pedro Duque Vieira hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine Brücke zwischen JavaFX und den charakteristischen Windows-8-Oberflächen zu schlagen. Konkreter möchte er Skins für JavaFX-Controls zur Verfügung stellen, die sich am Metro-Design orientieren.

Dabei hält sich Vieira nicht sklavisch an die Vorlagen, sondern geht mit einem „Dark Theme“ (JMetroDarkTheme.css) eigene Wege. Die Alternative ist das konventionellere Light Theme (JMetroLightTheme.css). Beide stehen zum Download zur Verfügung. Auch das eine oder andere Control muss ganz neu gestaltet werden – die ComboBox zum Beispiel:

http://pixelduke.wordpress.com/

Seinen Anfang nahm das Projekt vor gut einem Jahr. Vieira schreibt in seinem Blog:

I’ve been studying the interface of Windows 8, so I thought why not do a windows 8 theme for Java and what better timing that this given that there are only 3 days left for windows 8 to be available.

Der Blog ist eine wahre Fundgrube an kreativen Design-Ideen. Besonders beeindruckend: der Java-Kalender im Dark Theme. Es ist durchaus lohnenswert, sich einige Minuten Zeit zu nehmen, um sich durch den Blog zu klicken.

http://pixelduke.wordpress.com

Übrigens: JMetro ist nicht zu verwechseln mit dem Projekt jMetro, einem Windows-8-UI in jQuery.

 

 

Geschrieben von
Diana Kupfer
Diana Kupfer
Diana Kupfer war Redakteurin bei S&S Media für die Zeitschriften Java Magazin, Eclipse Magazin und das Portal JAXenter. 
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.