Interview mit Frederic Ebelshäuser

IntelliJ vs. Eclipse: JetBrains Toolbox oder Yatta Launcher?

Redaktion JAXenter

(c) Shutterstock / RomanYa

 

Mit der JetBrains Toolbox haben die Macher von IntelliJ IDEA eine App veröffentlicht, mit der sich die Tools aus dem Hause JetBrains zusammenstellen und konfigurieren lassen. Vergleichbares für Eclipse gibt es in der Form des Yatta Launchers. Wir haben mit Frederic Ebelshäuser (Yatta) über die Gemeinsamkeiten der Tools und die Rivalität zwischen Eclipse und IntelliJ gesprochen.

JAXenter: JetBrains hat jüngst seine „Toolbox“ herausgebracht, Ihr habt mit dem Yatta Launcher ein vergleichbares Projekt für Eclipse am Start. Seht ihr Parallelen zwischen den beiden Tools? 

Frederic Ebelshäuser: Unser Yatta-Profiles-Entwicklerteam verfolgt natürlich jeden Tag aufmerksam, was der Entwicklertool-Markt an neuen Produkten hervorbringt. Schließlich möchten wir Yatta Profiles stetig weiter verbessern und im Zuge dessen immer mehr Nutzeranforderungen gerecht werden und Use Cases abdecken.

Da IntelliJ IDEA heute von einigen Entwicklern gegenüber Eclipse bevorzugt wird, beobachten wir die Entwicklungen im Umfeld dieser IDE selbstverständlich besonders genau. Die Ähnlichkeiten zwischen der JetBrains Toolbox, einem noch sehr jungen Produkt, und unserem Yatta Launcher, einer App, die ein zentraler Bestandteil der Yatta Profiles ist, sprangen uns unmittelbar ins Auge.

JAXenter: Worin sind sich die Tools ähnlich?

Frederic Ebelshäuser: Zunächst handelt es sich bei beiden Technologien um leichtgewichtige Desktop-Apps, die unterschiedliche Tools bzw. Entwicklungsumgebungen an einem Ort in Form einer Liste zusammenführen – bei der Toolbox sind es die kommerziellen Tools von JetBrains, beim Yatta Launcher die unterschiedlichen Eclipse-Setups. Auffällig ähnlich sind die Funktionsweise, das User Interface einschließlich der Anordnung der Funktionen sowie die UX mit Blick auf die Installation der JetBrains und Eclipse IDE.

JAXenter: Kannst du ein paar konkrete Beispiele nennen?

Frederic Ebelshäuser: Die Tabs für Tools und Projects in der Toolbox sind äquivalent zu den Tabs für Profiles und Packages im Launcher (siehe Screenshot). Bei der Toolbox sind die Tabs zwar oben und nicht unten wie im Launcher, ansonsten ist das Layout jedoch fast identisch: Produktname und Logo oben links, Menü oben rechts.

Auch die App Settings enthalten ganz ähnliche Optionen, angefangen bei „Change Proxy Settings” (Toolbox) bzw. „Edit Proxy Settings” (Launcher) über „Default Install Location” bzw. „Default Installation Path” bis hin zum anklickbaren „Run at Login” bzw. „Run Launcher when the computer starts”:

JAXenter: Wie ist denn eigentlich die Chronologie der Releases beider Tools?

Frederic Ebelshäuser: Im September 2015 gab es ein erstes offizielles Release für den Yatta Launcher. Schon 2014 waren wir mit entsprechenden Talks auf verschiedenen internationalen Konferenzen unterwegs. Einige Mitschnitte daraus sind im Netz zu sehen, z.B. ein Talk auf der EclipseCon Europe 2014 (auf YouTube veröffentlicht am 15.01.2015).

Eine Public Alpha für die JetBrains Toolbox ging erst im Mai 2016 an den Start, nachdem JetBrains gut ein halbes Jahr zuvor eine App in seinem Blog vorgestellt hatte, die interessanterweise auch noch „JetBrains App Launcher hieß. Ein erstes offizielles Release der Toolbox folgte im Oktober desselben Jahres, wie sich anhand eines JetBrains-Blogposts nachvollziehen lässt.

Gerade die zeitliche Nähe spricht für eine Beeinflussung des Toolbox-Konzeptes durch den Yatta Launcher. Zeitlich ging der Launcher der Toolbox aber ganz klar voraus.

JAXenter: Du deutest ja an, dass sich JetBrains möglicherweise von Yatta hat inspirieren lassen. Gehört es aber nicht einfach zum Geschäft eines Softwareherstellers dazu, seine Marktbegleiter zu beobachten und bewährte Konzepte zu übernehmen, ohne dass man gleich von einem Imitat sprechen müsste? Ihr seid ja selbst durch Marktbeobachtung auf die JetBrains Toolbox aufmerksam geworden.

Frederic Ebelshäuser: Klar gehört das dazu. Ideen entstehen nicht im luftleeren Raum. Das belegen zahlreiche Rechtsstreits und Plagiatsvorwürfe großer Unternehmen wie Apple oder Microsoft, die sich teils gegenseitig vor Gericht ziehen, teils von heute unbekannten Vorläufern des Ideenklaus bezichtigt werden.

Aber Konkurrenz belebt auch das Geschäft, und Ideen, die miteinander wetteifern, beflügeln sich gegenseitig. Uns alle verbindet dabei ein Ziel: zufriedene Nutzer. Wir werden sicher auch einzelne Features aus anderen IDEs übernehmen, die sich bewährt haben und die unsere Nutzer glücklich machen.

Was die Toolbox angeht, standen aber nicht einzelne Features des Yatta Launchers Pate, sondern ein ganzes App-Konzept mit allen Details. Das ist schon besonders augenfällig.

JAXenter: Angenommen, die JetBrains Toolbox ist tatsächlich vom Yatta Launcher inspiriert. Was bedeutet das für euch und den Yatta Launcher?

Frederic Ebelshäuser: Wir bei Yatta sehen das entspannt und fühlen uns in erster Linie geschmeichelt, dass unser kostenloses Tool JetBrains inspiriert. Schließlich ist IntelliJ IDEA der wichtigste Konkurrent der Eclipse IDE. Wir nehmen das sportlich und freuen uns auf den Wettstreit um die beste Lösung für Entwickler.

Interessantere und wichtigere Implikationen hat die JetBrains Toolbox mit Blick auf die gesamte Eclipse-Community, denn: In Entwicklerkreisen wird die Entwicklungsumgebung IntelliJ IDEA oft als modernere, innovativere Alternative zur älteren Eclipse-IDE gehandelt. In diesem Fall jedoch wird deutlich: Auch die Eclipse-Open-Source-Community bringt wegweisende, innovative Konzepte hervor, die Entwicklern vermeintlich modernerer, kommerzieller Produkte unverkennbar Pate stehen. Was die JetBrains-Toolbox betrifft, hat sich JetBrains zwar als geschickter Imitator erwiesen; Vorreiter war allerdings ein Entwicklerteam aus dem Eclipse-Umfeld. Als Eclipse-Enthusiasten freut uns das genauso, wie es uns amüsiert.

Frederic Ebelshäuser ist Projektleiter und Software-Engineer bei Yatta. Er entwickelte E-Commerce-Lösungen als Consultant in verschiedenen Bereichen. Heute kümmert sich Frederic als Projektleiter um Eclipse-Integrationen von Yatta, darunter auch die Entwicklung der Profiles for Eclipse. Außerdem engagiert er sich als Speaker mit Vorträgen in der Eclipse-Community. Frederic begeistert sich für kulturelle Erlebnisreisen und frühstückt am liebsten in Barcelona.
Geschrieben von
Kommentare
  1. David2017-04-07 16:36:49

    ...und beide sehen aus wie das Adobe CC Tool. Was nun?

  2. Denis2017-04-07 20:40:02

    der yatta launcher ist 1,5 jahre älter aber die Toolbox funktioniert und der launcher spakt total? spricht total für die entwickler.... nicht

  3. Jan2017-04-08 12:19:52

    2 coole Tools, sehen beide schick aus! Aber wofür brauche ich das? Ich nutze Sublime.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.