Suche

Jelastic startet Java PaaS für Hosting-Anbieter

Lukasz Konieczny

Das kalifornische Start-up Jelastic hat eine Betaversion seines Platform-as-a-Service-Angebotes für Service-Provider herausgebracht.  

Mit dem neuen PaaS-Angebot können Java-Anwendungen direkt von der Cloud statt von einem Rechner aus erstellt und ausgeführt werden, was die Entwicklungszeit zur Maximierung der IT-Ressourcen beschleunigen soll. Jelastic skaliert zudem automatisch Java-Anwendungen und ordnet Server-Ressourcen danach, wie sehr sie von Anwendungen benutzt werden. 

Mit Jelastic können Entwickler Veränderungen am Code direkt über die Cloud vornehmen, damit kann Zeit für das Updaten und Herunterladen von Dateien eingespart werden. Jelastic kann den Quellcode direkt aus dem Repository der Versionskontrolle entnehmen, entweder über das Git- oder SVN-Protokoll. Entwickler können sogar einen Code einer Applikation zu Testzwecken klonen. 

Java-Entwickler haben mit Jelastic Zugriff auf alle Java VM-basierten Anwendungen, Java 6, 7, JRuby, Scala und Groovy eingeschlossen. Darüber hinaus bietet Jelastic Support für SQL-Datenbanken, MariaDB, MySQL und PostgreSQL eingeschlossen. Zu den unterstützten Anwendungsservern gehören Tomcat 6 und 7, GlassFish und Jetty. Load Balancing und Caching wird über NGINX ermöglicht, ferner können Entwickler-Tools über Maven und Ant-Plug-Ins integriert werden. 

Interessierte an Jelastic können sich für einen freien Beta-Test registrieren, wo auch ein Online-Tutorial zur Verfügung steht.   

via eWeek

Geschrieben von
Lukasz Konieczny
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.