Ein erster Einblick in JBoss EAP 7

JBoss EAP 7 Beta verfügbar

Michael Thomas

© Shutterstock.com/Profit_Image

In rund einem dreiviertel Jahr wird die letzte, im Juni 2012 erschienene Hauptversion der JBoss Enterprise Application Platform – EAP 6.0 – in die Maintenance-Phase eintreten, d. h. ab diesem Zeitpunkt fließen sämtliche Neuerungen in die Nachfolgeversion EAP 7. Mit Release der Beta-Version von EAP 7 gewähren Red Hat und die WildFly-Community nun einen ersten Einblick in die kommenden Features.

So wechselte die Web-Server- und Servlet-Implementierung von JBoss Web zu dem leichtgewichtigen, performanten Java-Webserver Undertow, der Servlet 3.1, WebSockets und HTTP Upgrade unterstützt. Durch die Nutzung von Undertow kann JBoss EAP 7 zudem dergestalt konfiguriert werden, um als Multi-Plattform-Load-Balancer zu dienen.

Des Weiteren ist nun ein neues, auf Apache ActiveMQ Artemis basierendes Messaging-Subsystem Teil von JBoss EAP. Dieses soll nach Angaben der Entwickler eine mit dem freien Messaging-Broker HornetQ vergleichbare Performance und gleichzeitig einen erweiterten Protokoll-Support bieten. Auch die Batch-Unterstützung (u. a. Cluster-Support, Verwaltung von Batch-Jobs, IDE-Integration) wurde für die Beta überarbeitet; zudem wurde die JNDI-, EJB-, JMS- und WS-Interoperabilität zwischen EAP 7 und älteren Versionen der Plattform verbessert. Auch die Verwaltung von EAP-6-Domain-Hosts und -Servern ist möglich.

Da JBoss EAP 7 sowohl die Full-Plattform- als auch die Web-Profile-Standards von Java EE 7, sowie Java SE 8 implementiert, werden Batch 1.0, Concurrency 1.0, WebSocket 1.1, JMS 2.0, JPA 2.1, JSF 2.2, CDI 1.1, Bean Validation 1.1 und zahlreiche weitere unterstützt.

Last but not least stehen einige weitere Features als technische Preview zur Verfügung: So wird den Nutzern beispielsweise in neuer, JGroups-basierter DistributedWorkManager und der Zugriff auf das JNDI, sowie der Aufruf von CDI- und JPA-EntityBeans aus JavaScript geboten.

Der Download der Beta-Version ist über das Red Hat Customer Portal (Bestandskunden) oder über JBossDeveloper möglich.

Über JBoss EAP

Mit der Enterprise Application Platform (EAP) bietet JBoss eine Tool-Sammlung und Laufzeitumgebung für Java-Enterprise-Anwendungen an, die es Unternehmen erleichtern soll, die neuen Herausforderungen in Zeiten von Cloud und Big Data zu meistern. Mit JBoss EAP können Java-Anwendungen und -Services auf Unternehmensservern gebaut, deployt und gehostet werden. Dabei ist EAP auf allen Betriebssystemen anwendbar, die Java unterstützen.

Aufmacherbild: EAP von Shutterstock / Urheberrecht: Profit_Image

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: