JAX 2011: Technologien, Trends und Flurgespräche

Hartmut Schlosser

Ich glaube, es gibt zwei JAX-Konferenzen. Die eine ist die Konferenz, auf der man in vielen parallelen Tracks über die neusten Technologien und Trends im Java Umfeld lernt. Hier finde ich besonders gut, dass es eine sehr breite Abdeckung gibt; über die aktuellsten Versionsverwaltungen, HTML5, das mobile Web und JavaScript konnte sich der Java-Programmierer genauso informieren, wie über die etablierten und die neuen Java-Themen. Auf dieser Konferenz war ich leider nur relativ kurz, es hat aber dennoch Spaß gemacht.

Die andere JAX-Konferenz ist die, wo man seine Bekannten aus dem Java-Umfeld wieder sieht und viele Leute trifft, die man bisher nur virtuell, z.B. über Twitter, kannte. Das war die Konferenz, auf der ich die meiste Zeit war. Ich habe im Gang mit alten und neuen Bekannten gesprochen und das hat auch richtig Spaß gemacht.

Zusätzlich durfte ich den Eclipse Tools Day moderieren und fand es schön, demonstrieren zu können, dass die Eclipse-IDE-Erfahrung sich im nächsten Eclipse Release signifikant weiterentwickelt.

Am Donnerstag konnte ich dann zusätzlich in einem vollen Raum über das Google App Engine berichten und habe hoffentlich die Anwesenden für das Ausprobieren vom Cloud Computing zum Nullpreis motivieren können.

Alles in allem eine tolle Konferenz und ich hoffe, nächstes Jahr wieder bei den beiden 😉 JAX-Konferenzen dabei sein zu können.

Lars Vogel arbeitet nebenberuflich als Eclipse und Android Trainer und ist angestellt bei der SAP AG. Er ist regelmäßiger Sprecher auf internationalen Konferenzen wie der EclipseCon, Eclipse Summit Europe, Java Forum Stuttgart, JAX und der MobileTechCon. Lars wurde 2010 als Eclipse Top Contributor gewählt.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.