Von Angular 11 zu Angular 12

Auf dem Weg zu Angular 12: Erstes Next-Release erschienen

Ann-Cathrin Klose

© Shutterstock / Maquette.pro

Angular 11.2.0 ist da. Mit diesem Release hat nun auch die Arbeit an Angular 12 offiziell begonnen: v12.0.0-next.0 steht auf GitHub bereit und bringt den ersten Breaking Change für das kommende Major Release mit.

Die Minor-Version Angular 11.2 hat noch einmal eine Reihe von Bugfixes und eine Performance-Verbesserung für das Framework mitgebracht. Damit dürfte der Minor-Release-Zyklus für v11 nun abgeschlossen sein; ein bis zwei Minor Releases sind pro Major-Version vorgesehen, die damit nun beide veröffentlicht worden sind. Weitere Minor-Versionen von Angular 11 dürfte es also nur geben, falls sich größere Probleme mit dem aktuellen Status zeigen sollten.

Der Abschluss der Arbeiten an den Minor-Versionen bedeutet aber nicht, dass das Angular-Team eine Pause einlegt: Es geht unmittelbar mit der Arbeit an v12 weiter, das jetzt in der ersten testbaren Next-Version erschienen ist. Die Veröffentlichung von Angular 12.0.0-next.0 markiert den Anfang des neuen Release-Zyklus, der bereits im Frühjahr eine neue Major-Version hervorbringen soll.

Angular 12: Neues im ersten Next-Release

Angular 12.0.0-next.0 ändert die Verarbeitung der Attribute min und max in Forms. Wenn diese Attribute für <input type="number"> verwendet werden, löst das in Angular 12 eine Validierungslogik für die Werte aus, die sich auf die Form Control auswirkt. Bislang war das nicht der Fall, sodass diese Neuerung als Breaking Change gilt, da sie das Verhalten bestehender Anwendungen verändert. Auf Feature-Ebene bringt das erste Next-Release für Angular 12 außerdem einige Änderungen am Language-Service und anderen Bereichen des Frameworks mit. Dazu gehört eine erste Implementierung von findRenameLocations, das nun für den Ivy-Language-Service getestet werden kann. Damit wird eine exakte Rename-Location bestimmt, die genau dem angegebenen Text entsprechen muss. Details zum neuen Feature, das allerdings selbst noch in der Testphase ist, können dem Pull Request auf GitHub entnommen werden.

Einen Überblick über alle neuen Features und Bugfixes gibt wie immer der Changelog.

Geschrieben von
Ann-Cathrin Klose
Ann-Cathrin Klose
Ann-Cathrin Klose hat allgemeine Sprachwissenschaft, Geschichte und Philosophie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz studiert. Bereits seit Februar 2015 arbeitete sie als redaktionelle Assistentin bei Software & Support Media und ist seit Oktober 2017 Redakteurin. Zuvor war sie als freie Autorin tätig, ihre ersten redaktionellen Erfahrungen hat sie bei einer Tageszeitung gesammelt.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: