JavaScript-Engine Nashorn im OpenJDK angekommen

Hartmut Schlosser

Die neue JavaScript-Engine für die JVM „Nashorn“ wurde offiziell in das OpenJDK-Projekt integriert. Nashorn-Lead Jim Laskey gibt auf dem Oracle-Blog bekannt, dass das Projekt ab sofort unter den Adressen:

hg fclone: http://hg.openjdk.java.net/nashorn/jdk8 nashorn~jdk8

oder

hg clone: http://hg.openjdk.java.net/nashorn/jdk8/nashorn nashorn

bereit steht. Es handelt sich dabei um eine erste Version der Integration, die nach reichlich Blut, Schweiß und Tränen an den Start gebracht wurde, schreibt Laskey. Weitere Integrationsarbeiten seien vonnöten, dennoch lässt sich der Quellcode nun begutachten und bearbeiten, wie es sich für ein ordentliches Open-Source-Projekt gehört.

Wir heißen die neue Species im OpenJDK-Zoo herzlich willkommen! Es wird interessant zu beobachten sein, wie sich das Nashorn im neuen Jahr 2013 schlagen wird!

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.