Sprachen

Java versus Ceylon

„Say more, more clearly“: Dieses Motto haben sich Ceylon-Entwickler auf die Fahnen geschrieben. In diesem Artikel wird untersucht, mit welchen Zutaten der hausgemachte Tee Gavin Kings gebraut wird – und ob Ceylon das Zeug dazu hat, dem weltweit geliebten Kaffee von Oracle in absehbarer Zukunft Paroli zu bieten.

Neben der Sprache Java existiert eine Vielzahl weiterer Programmiersprachen, die die Java Virtual Maschine (JVM) als Laufzeitumgebung verwenden. Ceylon ist eine davon. Ebenso wie bei der Java-Sprache wird der Quellcode von Ceylon in Bytecode umgewandelt, der von der JVM interpretiert werden kann. Ceylon ist eine neue objektorientierte Programmiersprache, die eine Reihe von funktionalen Aspekten beinhaltet. Die polarisierenden und hoch gesteckten Ziele hat sie in die Medien der IT katapultiert. Dabei soll Ceylon ausdrucksstärker, stabiler und einfacherer als Java sein.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.