Java holt die Goldmedaille!

TIOBE kürt Java zur Programmiersprache des Jahres 2015

Michael Thomas

© Shutterstock.com/EKS

Das Jahr 2015 ist vorbei und das Rennen gelaufen: Dem TIOBE-Programmiersprachen-Index zufolge ist Java die „Sprache des Jahres“. Java konnte sich somit deutlich gegen das zweitplatzierte C durchsetzen.

So knapp wie im Vorjahr ging das Rennen um die höchste Stufe auf dem Siegertreppchen allerdings nicht aus: Im April 2015 konnte Java nach anderthalb Jahren auf Platz 2 die Führungsposition im Ranking zurückerobern, den die objektorientierte Sprache in der Folge mit Klauen und Zähnen verteidigte. Mit Erfolg: Im November knackte Java erstmals seit Mitte 2009 die 20-Prozent-Marke und baute seine Führungsposition massiv aus. Gerade aus diesem Grund waren sich die Macher des TIOBE-Index bereits im Dezember ziemlich sicher, dass Java zum ersten Mal seit 2005 die Spitze des Siegerpodests stürmen würde – was sich nun bewahrheitet hat.

tiobe sprache des jahres

TIOBE Programming Languages of the Year, Quelle: http://www.tiobe.com/index.php/content/paperinfo/tpci/index.html

 

Die Gründe

Doch was sind die Gründe für Javas Aufholjagd, den mit 5,94 % bei weitem höchsten Popularitätszuwachs sämtlicher im Index vertretenen Sprachen und den letztendlichen Sieg? Für die Macher des TIOBE-Index spielen vor allem zwei Umstände eine Rolle: So ist Java zur Zeit sowohl im Enterprise-Back-End-Markt als auch – Android sei dank – in der Entwicklung mobiler Anwendungen die bevorzugte Sprache. Des Weiteren hat es Java geschafft, zahlreiche moderne Sprachfeatures (Lambda-Ausdrücke, Streams etc.) zu integrieren, was auch weiterhin auf eine rosige Zukunft hoffen lässt.

Weitere Index-Gewinner des Jahres sind Groovy (Aufstieg von Rang 82 auf Rang 17), Erlang (von 89 auf 35), Haskell (von 96 auf 39) und Rust (von 126 auf 47). Go, Hack und Clojure sind erstmals in den TOP-50 vertreten. Der große Verlierer 2015 ist hingegen Objective-C: Insbesondere seit der Einführung von Swift ist die objektorientierte Sprache, die immerhin zweimal (2011 und 2012) von TIOBE zur „Sprache des Jahres“ gekürt wurde, im Niedergang begriffen und musste 2015 einen Popularitätsrückgang von 5,88 % verschmerzen.

TIOBE Index Januar 2016, Quelle: http://www.tiobe.com/index.php/content/paperinfo/tpci/index.html

TIOBE Index Januar 2016, Quelle: http://www.tiobe.com/index.php/content/paperinfo/tpci/index.html

 

Wer (nicht ganz zu unrecht) meint, TIOBE allein sei nicht aussagekräftig genug, um Javas Spitzenposition zu rechtfertigen, dem sein ein in Blick auf andere Rankings empfohlen: So steht Java auch in der Januar-Ausgabe des PYPYL-Rankings („Popularity of Programming Language“) – obwohl Python den größeren Zuwachs verzeichnen konnte – weiterhin unangefochten an der Spitze der populärsten Sprachen; in der letzten verfügbaren Ausgabe des RedMonk Programming Language Rankings (Juni 2015) und auf GitHut musste sich Java jeweils nur JavaScript geschlagen geben – im Falle des Ersteren sogar nur hauchdünn.

Wir dürfen gespannt bleiben, was das Jahr 2016 für Java bringen wird. Die Zeichen stehen jedenfalls günstig.

Aufmacherbild: Winners Podium von Shutterstock / Urheberrecht: EKS

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: