Java-Klassenlader Javeleon 3.0 verfügbar

Hartmut Schlosser

Das Java-Klassenlader-Projekt Javeleon ist in Version 3.0 erschienen. Javeleon ermöglicht es, die Änderungen am Java-Code sofort in einer laufenden Anwendung zu sehen, ohne dass ein Redeployment nötig wäre.

Die Version 3.0 unterstützt die drei Java EE Server bzw. Servlet Container JBossAS 7.1.1, Tomcat 7.x, 6.x und Jetty 8.x, 7.x. Außerdem hat man damit begonnen, die Bandbreite der integrierten Technologien zu erweitern. Mit an Bord ist derzeit u.a. Spring MVC, Hibernate Bean Validation und RestEasy. Änderungen an zahlreichen Annotationen werden unterstützt, beispielsweise @Controller, @Autowired, @Requestmapping und @PersistenceContext.

Mit diesem Funktionsumfang steht Javeleon in Konkurrenz mit dem ähnlich gelagerten Projekt JRebel. Auf der Projektseite gibt es denn auch eine Vergleichstabelle zu begutachten, die die jeweiligen Features der beiden Tools gegenüberstellt. Javeleon soll sich dabei besser beim Ersetzen von Superklassen, von implementierten Interfaces und bei der automatischen Initialisierung neuer Feldinstanzen zeigen.

Javeleon ist frei für Open-Source-Projekte nutzbar. Kommerzielle Lizenzen können ab 17.95 US-Dollar pro Monat erworben werden. Zum Download steht auch ein 14 Tage gültiges Trial zur Verfügung.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.