KW 27

Java IDE, LazyDocker und API-Design – Unsere Top-Themen der Woche

Katharina Degenmann

© Shutterstock / bobeh

In der vergangenen Woche haben die Sommerferien begonnen, doch themenmäßig war auf JAXenter keine Pause in Sicht. Zum einen gab es die Ergebnisse Eurer Abstimmung zur besten Java IDE, zum anderen erfreute sich LazyDocker großer Beliebtheit. Aber auch das Video zum API-Design und eine neue Ausgabe der Women in Tech zählen zu den beliebtesten Beiträgen der vergangenen Woche.

Die beste Java IDE – so haben sie abgestimmt!

Es gibt zahlreiche Entwicklungsumgebungen für die Java-Programmierung, die, je nach Variante, einfacher oder komplexer zu handhaben sind. Doch welche ist eigentlich die beste Java IDE? Wir wollten es genauer wissen und haben Sie gefragt, mit welcher Entwicklungsumgebung Sie am liebsten in Java programmieren. Nun ist die Umfrage beendet und zeigt ein klares Ergebnis.

LazyDocker: Neues GUI für Docker und Docker Compose

LazyDocker ist eine neue kostenlose und Open Source zur Verfügung stehende Terminal-Benutzeroberfläche für Docker und Docker Compose. LazyDocker zielt darauf ab, durch eine einfachere Verwaltung, die lokale Entwicklung in Docker zu beschleunigen.

API-Design: Tipps aus der Praxis

Für viele Entwickler ist die API-Entwicklung ein neues Feld mit neuen Herausforderungen. Thilo Frotscher, freiberuflicher Softwarearchitekt, erklärt in seiner Session auf der W-JAX 2018, welche Aspekte beim Design und bei der Implementierung von APIs bedacht werden sollten.

OpenJDK Mobile angekündigt: Wird Java wieder mobil?

Die Entwicklung von Java-Anwendungen für mobile Geräte ist in den letzten Jahren etwas eingeschlafen. Nun versucht sich Gluon an einem Revival des Java-Sektors für den Smartphone-Bereich. Aktuell liegt der Fokus insbesondere auf der iOS-Entwicklung, doch auch für Android-Enthusiasten könnte es bald wieder interessanter werden, Java zu lernen…

Work-Life-Balance: 8 Stresskiller für Workaholics!

Ein Merkmal unserer modernen Leistungsgesellschaft ist die zunehmende Arbeit und der weitverbreitete Stress am Arbeitsplatz. Dennoch wird Erfolg als eine der Grundvoraussetzungen für soziale Anerkennung aufgefasst. Freizeit und Erholung haben dabei Seltenheitswert. Wir haben den Tag der Workaholics, den 5. Juli, zum Anlass genommen, um das eigene Zeitmanagement einmal zu überdenken und verschiede Tipps zum Arbeitsausgleich vorzustellen.

Geschrieben von
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann hat Politikwissenschaft und Philosophie studiert. Seit Februar 2018 arbeitet sie in der Redaktion der Software & Support Media GmbH und ist nebenbei als freie Journalistin tätig.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: