IT im Wandel: W-JAX 2013 feierlich eröffnet

Claudia Fröhling

Seit 2002 ist es das Ziel der W-JAX, einen Querschnitt durch das Java-Ökosystem zu präsentieren und den Wandel in der IT zu adressieren. Mit diesem Ziel wurde auch die W-JAX 2013 geplant und das Programm-Komitee und Advisory Board haben offensichtlich wieder einen Nerv getrofften: Gut 1.300 Interessierte kommen diese Woche in München zusammen, um die W-JAX zu besuchen. 40 Prozent der besuchten Talks sind dabei übrigens Java-orientiert, 60 Prozent „der ganze Rest“, sprich: Architektur, Agile, JavaScript/HTML5, DevOps, Tools usw. Das meldet Progam Chair Sebastian Meyen heute morgen bei der Eröffnung der W-JAX im Münchner Westin Grand.

Ballsaal

Next Generation IT

Die digitale Transformation der globalen Industrien ist in vollem Gange. Schön längst geht es in vielen Branchen nicht mehr darum, existierende Geschäftsprozesse durch gut gemachte Informationstechnologie nur zu unterstützen, sondern immer mehr auch rein digitale Geschäftsmodelle zu implementieren. Wo man auch hinblickt – überall wird ein Mehr an Produktivität verlangt, ein Mehr an Qualität, Sicherheit, aber auch an Innovationsfähigkeit und Wandelbarkeit.

Sebastian Meyen

Diese Woche ist sowohl Altbewährtes als auch Neues zu finden. Java EE und Spring, zwei der Stammspieler der W-JAX, ziehen wieder viele Enterprise-Entwickler hierher, aber auch die Neuzugänge wie Scala locken mit interessanten Talks. Die Business Technology Days, die parallel zur W-JAX stattfinden, haben sich wie die IT auch gewandelt und behandeln daher jetzt verstärkt die neuartigen Architekturkonzepte und die Frage, in welchem Maße sich Organisationen, Kommunikationswege und Wertmaßstäbe verändern müssen, wenn man im globalisierten Markt mitspielen möchte.

Lesetipp: Die neue Ausgabe des Java Magazins beschäftigt sich genau mit diesen Thesen. „IT im Wandel – Warum wir jetzt umdenken müssen“: Ab morgen am Kiosk Ihres Vertrauens.

Spieltrieb?

Eine Umfrage im Keynotesaal ergab übrigens, dass Teilnehmer der W-JAX offenbar heute mehr mit Lego spielen als noch zu Kinderzeiten. Hintergrund der Frage war natürlich die Embedded Night, die morgen abend geplant ist. Dort haben Teilnehmer die Möglichkeit, an einem Wettbewerb teilzunehmen und ein Lego MINDSTORM Set gewinnen, alles im Geiste von Java Embedded. Mehr Informationen zur Embedded Night gibt es hier auf JAXenter.

Geschrieben von
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling hat in verschiedenen Redaktionen als TV- und Onlineredakteurin gearbeitet, bevor sie 2008 zur Software & Support Media GmbH kam und sich bis 2014 um alle Projekte des Verlages im Ressort Java kümmerte. Claudia hat einen Abschluss in Politikwissenschaften und Multimedia Producing. Ihr Google+ Profil findest du hier.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.