Suche
Thomas Eichstädt-Engelens und Dr. Boris Maurers Session von der IoT Conference 2016

Interoperabilität im IoT: Das wollen uns die Dinge sagen, wenn sie miteinander reden

Redaktion JAXenter

Was sagen uns die Dinge, wenn sie miteinander sprechen? Nutzer und Entwickler von IoE-Anwendungen müssen mit der fundamentalen Herausforderung leben, dass die Dinge, die man für spannende Use Cases bräuchte, im Internet nicht zu finden sind oder aber nur in technologischen Silos, und dann auch noch in Sprachen, die niemand versteht. So können wir nicht auf sie zugreifen und wenn, dann wissen wir nicht, was sie uns eigentlich zu sagen haben. In ihrer Session auf der IoT Conference 2016 schlüsseln Thomas Eichstädt-Engelen und Dr. Boris Maurer auf, wie das Problem der Interoperabilität zu lösen ist und was uns die Dinge sagen wollen, wenn sie anfangen, miteinander zu reden.

Semantische Interoperabilität

Dieses Problem – in der Fachsprache „semantische Interoperabilität“ genannt – ist bekannt und hat zu einer Vielzahl von Standardisierungsbemühungen geführt, mit immer neuen Versuchen, eine Integrationsplattform hinzuzufügen. Leider versuchen alle diese Bemühungen entweder einen neuen Standard zu erfinden oder sie sind eine Loseblattsammlung von Dingen, die schon existieren – und lösen daher nicht das Sprachenproblem, sondern vergrößern es nur.

Eine einfache Lösung

Wenn wir zunächst verstehen, wie Maschinen miteinander sprechen und dann modular den Kontext hinzufügen, den wir brauchen, um das als Mensch einzuordnen, dann funktioniert es auf einmal. Es ist wie immer: Wenn man die Lösung sieht, ist es einfach. Und daher haben wir es auch schon implementiert – keinen neuen Standard, sondern eine nachhaltige Repräsentation der ganzen Standards, die es schon gibt, und auch für die, die noch kommen. Damit Nutzer und Entwickler sich keinen Kopf mehr um das IoE-Babel machen müssen – es ist einfach schon gelöst.

eichstädt-engelen_thomas_sw_konfThomas Eichstädt-Engelen ist Smart Living Enthusiast, Unterstützer des Eclipse SmartHome Projekts und Maintainer der Integrationsplattform openHAB. Er arbeitet als freiberuflicher Berater in diversen Internet of Things- und Smarthome-Projekten, in denen es um die Etablierung offener IoT-Plattformen und die Entwicklung (quell)offener Smart-Home-Systeme auf Basis von Eclipse Smarthome geht. Er ist Autor zahlreicher Fachartikel und regelmäßiger Sprecher auf Konferenzen.

 

maurer_boris_swDr. Boris Maurer advises large Corporates and Public Institutions on strategy, digital transformation design and innovation. He has a track record of more than two decades of successful top management consulting in the Hi Tech and ICT and Energy industries as well as in the public sector.
W-JAX
Ivo Wessel

QWERTZ war gestern! Interfaces von morgen

mit Ivo Wessel (IN BEST HANDS UG)

Dominik Obermaier

Securing MQTT

mit Dominik Obermaier (dc-square GmbH)

Geschrieben von
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.