Suche

IntelliJ IDEA erweitert Scala-Support

Claudia Fröhling

Die kommerzielle Entwicklungsumgebung IntelliJ IDEA 13 verfügt ab sofort über eingebauten SBT-Support, wie es im JetBrains-Blog heißt. SBT ist die Abkürzung für Simple Build Tool – das Werkzeug kommt in Projekten zum Einsatz, in denen sowohl Scala als auch Java programmiert wird. Derzeit ist Version 0.13 verfügbar.

IntelliJ IDEA 13 kann jetzt SBT-Projekte importieren, auch ein Auto-Import ist möglich. Außerdem kann die IDE .sbt-Dateien highlighten. Für den Auto-Import muss die dazugehörige Checkbox in den Settings ausgewählt sein.

Der JetBrains-Blogpost macht auch schon neugierig auf weitere noch kommende Features. So wird beispielsweise eine mögliche Unterstützung der Integration zwischen SBT und dem Play-Framework angesprochen.

Tooling ist wichtig

Es ist gerade das Tooling, das im Scala-Ökosystem immer weiter ausgebaut wird. Denn bislang war Tooling ein wenig die Achillesferse von Scala. Das hatte uns auch Heiko Seeberger in seinem Leitartikel im Java Magazin bestätigt. Auf YouTube finden Sie übrigens ein Video-Interview mit Heiko Seeberger, das wir auf der W-JAX geführt haben.

Beliebte IDE

Beim Thema Entwicklungsumgebung scheiden sich bekanntlich die Geister – im Java-Umfeld gibt es eigentlich nur drei Player, die von Bedeutung sind und IDEA ist dabei die einzige kommerzielle IDE. Dennoch ist sie in unserem aktuellen Quickvote „Welche ist die beste Java DIE?“ auf Platz 1 mit 243 Stimmen, wobei ihr Eclipse mit 232 Stimmen dicht auf den Fersen ist. Haben Sie schon abgestimmt?

Geschrieben von
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling hat in verschiedenen Redaktionen als TV- und Onlineredakteurin gearbeitet, bevor sie 2008 zur Software & Support Media GmbH kam und sich bis 2014 um alle Projekte des Verlages im Ressort Java kümmerte. Claudia hat einen Abschluss in Politikwissenschaften und Multimedia Producing. Ihr Google+ Profil findest du hier.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.