Gradle 1.0 M8 führt Offline-Modus ein

Hartmut Schlosser

Das Team des Build-Systems Gradle hat den achten Meilenstein der Version 1.0 vorgelegt. Neu und bemerkenswert ist die Integration der Code-Qualitäts-Plug-ins für FindBug, JDepend und PMD, die man nun von Gradle aus nutzen kann. Neu ist auch ein Offline-Modus, mit dem man Gradle dazu veranlassen kann, Artefakte aus dem Cache zu benutzen. Zur Auflösung der Abhängigkeiten wird dabei nicht auf das Netzwerk zugegriffen. Kleine Verbesserungen betreffen zudem die Thread-Sicherheit des Tooling API, die Signatur-Erstellung und die Authentifizierung, die nun auch via NTLM Proxy erfolgen kann.

Das nächste Meilenstein-Release steht in vier Wochen an und soll noch die letzten neuen Features vor dem Major-Release Gradle 1.0 enthalten. Vor der 1.0 sollen indes noch ein oder mehrere Release-Kandidat(en) eingeschoben werden, bei denen es ausschließlich um Bugfixing gehen wird. Läuft also alles wie in der Roadmap vorgesehen, so ist mit Gradle 1.0 in gut einem Monat zu rechnen.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.