Go 1.3 Beta verfügbar, finale Version bis Juni

Redaktion JAXenter

Sechs Monate nach dem 1.2-Release mit Neuerungen wie Three-index slices und der präemptiven Steuerung von Goroutinen wurde vor einigen Tagen eine Beta-Version von Go 1.3 freigegeben, wie der Google-Entwickler Andrew Gerrand mitteilt. Wie er ebenfalls berichtet, wird die finale Version bis 1. Juni verfügbar sein.

1.3 bringt keine Sprachneuerungen. Stattdessen wurde an den Implementierungen gefeilt, etwa an der Garbage Collection und der Compiler-Toolchain. Auch die Unterstützung von Solaris, Plan 9 und der Native Client Architecture (NaCl) von Google wurde überarbeitet. Über Bord geworfen wurde die Unterstützung von Windows 2000.

Schließlich war das Entwicklerteam um Performanceverbesserungen bemüht. In puncto Speichermodell wurde die Synchronisierung optimiert. Alle Neuerungen sind in den Release Notes aufgeführt. Downloads finden sich unter https://code.google.com/p/go/wiki/Downloads

Go ist eine von Google entwickelte, systemnahe Sprache, die einerseits so einfach wie eine interpretierte Hochsprache, andererseits so effizient wie eine kompilierte Sprache sein soll. Die Syntax ist der von C nachempfunden. Allerdings wartet Go mit zusätzlichen Features wie einem Garbage Collector ähnlich dem in Java, Typsicherheit, Closures, Reflexion und klassenloser Objektorientierung auf. Nebenläufige Programmierung wird durch so genannte Channels ermöglicht, über die Goroutinen synchron oder asynchron miteinander kommunizieren.

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: