Gluon kündigt Weiterentwicklung von OpenMapFX namens Gluon Maps an

Gluon Maps veröffentlicht: Neue Mapping-Komponente für JavaFX

Thomas Gude

© Shutterstock / Triff

Die Experten für mobile JavaFX-Anwendungen des Gluon-Entwicklerteams haben mit Gluon Maps eine neue Komponente zur sofortigen Verfügung angekündigt. Das Landkarten-Tool baut auf dem OpenMapFX-Projekt auf und soll außerdem für Cross-Plattform- und Cross-Device-Nutzung geeignet sein.

Die neue Software geht laut Release-Post auf wiederholte Anfragen bezüglich des OpenMapFX-Projekts zurück, welches ebenfalls vom Gluon-Mitbegründer Johan Vos ins Leben gerufen wurde. Man hat sich dann dazu entschieden, ein Refactoring von OpenMapFX durchzuführen, das jetzt unter dem Namen Gluon Maps als OpenSource-Version veröffentlicht wird. Kommerzielle Lizensen sind ebenfalls erhältlich.

Neben der grundlegenden Map Rendering-Funktion, die auf das JavaFX-Rendering-System ausgelegt worden sein soll, enhält Gluon Maps ein Feature, das Nutzern erlaubt, mehrere Layer über die jeweiligen Karten zu legen. Weitere Funktionen sind derzeit noch in Planung, wobei man insbesondere auf Performance-Aspekte, Mobile-Kompatibilität und eine konsistente API achten möchte, so das Entwicklerteam.

Geplant sind darüber hinaus einige Ergänzungen und Verbesserungen, die in nächster Zeit hinzugefügt werden sollen. Derzeit nutzt das Tool noch Open StreetMap, um die einzelnen Kacheln der Karten zu rendern, in nächster Zeit soll es möglich sein, auf andere Provider für diese Funktion zurückzugreifen. Daneben sollen Caching-Mechanismen verbessert werden, z.B. indem dazu verschiedene Strategien auf verschiedenen Plattformen eingesetzt werden. Außerdem ist eine Lokalisierungsfunktion angekündigt, die für Devices ohne GPS nützlich sein dürfte.

Aufmacherbild: map of world 1752 via Shutterstock / Urheberrecht: Triff

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Thomas Gude
Thomas Gude
Thomas Gude studiert Buch- und Medienpraxis an der Goethe Universität Frankfurt am Main und arbeitet seit August 2015 als Werkstudent bei Software & Support Media. Vorher hat er Politikwissenschaft und Politische Theorie in Hannover und Frankfurt am Main studiert.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: