Entwürfe für Pull Requests

GitHub führt Draft Pull Requests ein

Katharina Degenmann

© Shutterstock / fotogestoeber

Gerade zu Beginn eines Projekts kann jeder Pull Request Gold wert sein. Doch was tun, wenn man eigentlich nur eine Diskussion beginnen möchte, ohne den Code einzupflegen? GitHub hat nun die Möglichkeit eingeführt, Draft Pull Requests zu erstellen.

Draft Pull Requests sind im Grunde genommen Entwürfe eines normalen Pull Requests und befinden sich in einem geschützten Status. Die von GitHub vorgestellten Entwürfe für Pull Requests geben deutlich auskunft darüber, dass es sich bei dem vorliegenden Pull Request um eine sich noch im Entstehen befindliche Arbeit handelt, somit ist auch der Merge in das eigentliche Projekt nicht ohne Weiteres möglich.

Entwürfe für Pull-Requests

Durch Pull Request-Entwürfe kann zwar eine Diskussion gestartet und so hilfreiches Feedback eingeholt werden, allerdings lässt sich der Code nicht einpflegen. Das sei für eine Situation wie beispielsweise einem Hackathon hilfreich. Auch leere Pull Requests sollen durch die neuen Entwürfe ersetzt werden.

Sollte man sich dennoch dazu entscheiden, die Draft Pull Requests in den Code einzupflegen, muss der Status zunächst auf „Ready for review“ geändert werden. Damit wird der Entwurf gelöscht und in einen normalen Pull Request umgeändert.

Quelle: GitHub Blog

Sollte das Projekt eine Codeowners-Datei verwenden, werden bei den Entwürfen auch keine automatischen Benachrichtigungen an die Liste der Betreuer innerhalb dieser gesendet.

Alle weiteren Informationen zu den Draft Pull Request stehen auf dem offiziellen Blog von GitHub zum Nachlesen bereit.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann hat Politikwissenschaft und Philosophie studiert. Seit Februar 2018 arbeitet sie in der Redaktion der Software & Support Media GmbH und ist nebenbei als freie Journalistin tätig.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: