Fünf Bausteine für eine IT-Architektur

Der vierte Baustein sind die Prozesse. Bei den Prozessen ist vor allem darauf zu achten, wie diese gelebt werden. Papier ist geduldig, und so klaffen oft die guten Vorsätze und die Wirklichkeit auseinander. Die gelebten Prozesse sind für die Konsistenz und Nachhaltigkeit der erarbeiteten Resultate maßgebend. Erst mit den Prozessen ist es möglich das Verhalten des Systems und seine Entwicklung zu beschreiben, zu verstehen und letztlich zu den gewünschten Resultaten zu gelangen. Der Aufbau dieses Bausteins wird im zweiten Abschnitt des Artikels weiter detailliert.

Der fünfte Baustein ist die gelebte Governance. Hier stehen zwei wesentliche Aspekte im Vordergrund. Zum einen: Wie werden die Vorgaben eingehalten? Das Resultat eines Projekts besteht nicht nur aus den Funktionalitäten, die den Benutzern zur Verfügung gestellt werden. Nicht funktionale Merkmale wie Wartbarkeit, Erweiterbarkeit, Verfügbarkeit etc. zählen auch dazu, und dafür sind in erster Linie die Architektur und deren Einhaltung verantwortlich. Das muss in einem geregelten Rahmen überprüft werden. Zum anderen: Wie wird im Konfliktfall agiert? Eskalationsszenarien müssen so festgelegt werden, dass Entscheidungen dort getroffen werden, wo die differierenden Interessen zusammenlaufen. Dabei ist darauf zu achten, dass die eskalierten Fragestellungen stufengerecht formuliert sind. Es hat keinen Sinn, rein technische Fragestellungen einem Managementgremium vorzulegen. Für das Management müssen die Konsequenzen in zeitlicher und finanzieller Hinsicht unter Berücksichtigung möglicher weiterer Punkte aufgezeigt werden. Eine gute Governance erlaubt eine gezielte Güterabwägung und gibt der ganzen Organisation eine stabile Basis.

Die Kosten für eine ausgearbeitete und gelebte Architektur können als Versicherungsprämie betrachtet werden, die vor langfristigen Schäden schützt, welche bei einer Muddling-through-Vorgehensweise auftreten und dann zu massiv erhöhten Kosten und dem damit verbundenen Ärger führen.

Prozesslandschaft

Im Baustein Prozesse der Architektur werden vier Subprozesse unterschieden (Abb. 2).

Abb. 2: Die Architekturprozesse
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.