Freie Beta-Versionen von Fuse ESB Enterprise und Fuse MQ Enterprise 7.0

Hartmut Schlosser

FuseSource hat Beta-Versionen der Java-Middleware-Projekte Fuse ESB Enterprise und Fuse MQ Enterprise freigegeben. Auf Basis der neuen Projekte Fuse Fabric und FAB (Fuse application bundles) bieten die Projekte eine Integrationsplattform und eine Messaging-Lösung für komplexe Java-Enterprise-Anwendungen.

Architektur-Skizze mit Fuse ESB Enterprise und Fuse MQ Enterprise. Bild: http://rajdavies.blogspot.de/

Kern von Fuse ESB Enterprise ist das Projekt Fuse Fabric, das in der FuseSource-Entwicklerwerkstatt außerhalb des Projektkanons der Apache Foundation entstanden ist. Fuse Fabric sorgt für das Deployment und die Konfiguration von Services, die On-Premise oder in Cloud-Umgebungen betrieben werden können. Das Projekt orchestriert Apache ServiceMix, ActiveMQ, Camel und CXF, ist aber insbesondere auf das einfache Aufsetzen komplexer Deployment-Szenarien ausgelegt. Ein Apache Karaf basierter Deployment Container ermöglicht die Verwaltung von untergeordneten „Child Container“.

Zur Entwicklung von OSGi-Projekten stellt FuseSource das Projekt Fuse Application Bundles (FAB) vor, mit dem sich OSGi-typische Abhängigkeiten und Class Loader verwalten lassen. FAB nutzt die transitiven Dependencys, die in von Maven oder sbt gebauten Application Jars definiert sind.

Fuse ESB Enterprise sowie Fuse MQ Enterprise werden in der Version 7.0 Beta quelloffen zur Verfügung gestellt. FuseSource CTO Rob Davies beschreibt die neuen Projekte in seinem Blog.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.