Suche

Asynchrone Message Listener in JMS 2.1: Die Meinung der Community ist gefragt

Michael Thomas

© Shutterstock/Bacho

Der Java Message Service (JMS) ist ein wichtiger Bestandteil von Java EE, da er auf eine zuverlässige asynchrone Kommunikation zwischen den Komponenten verteilter Anwendungen abzielt. Zusammen mit einigen anderen Java Specification Requests (JSRs) aus Java EE 7 kann sich JMS 2.0 dem Wohlwollen der Community erfreuen. Einige Ausbesserungen, die sich das Team rund um den Projektverantwortlichen Nigel Deakin vorgenommen hat, fanden jedoch keinen Eingang in die aktuelle Version. Nun ist die Meinung der Community in Bezug auf JMS 2.1 gefragt.

Wie der Java EE-Evangelist Reza Rahman auf dem Aquarium-Blog schreibt, besteht eine der dringlichsten Aufgaben in einer Überprüfung und eventuellen Änderung des Programmiermodells für deklarative Message Listener. Message-Driven Beans (MDBs) stellten lange die einzige Möglichkeit in Java EE dar, Nachrichten asynchron zu verarbeiten. Zwar haben MDBs Rahman zufolge einige durchaus sehenswerte Vorteile (z. B. einfache Syntax, hohe Typsicherheit), gleichzeitig jedoch auch einige Schwachstellen wie eine sehr generisch gehaltene und (zu) ausführliche JCA-basierte Syntax. Eine JMS-spezifischere Syntax, so Rahman weiter, würde den Startschuss für mehrere Usability-Verbesserungen bedeuten.

Aufruf an die Community

JMS-Projektleiter Nigel Deakin hat nun einen recht ausführlichen Entwurf für Version 2.1 öffentlich gemacht, der genau diese möglichen Verbesserungen zum Inhalt hat. Dem Entwurf zufolge sollen die Änderungen zunächst für die MDBs realisiert und die neue Funktionalität erst zu einem späteren Entwicklungszeitpunkt auf andere Beans wie CDI ausgeweitet werden.

Die Community ist nun offiziell dazu aufgerufen, sich zu dieser Vorgehensweise zu äußern. Zu klärende Fragen sind Rahman u. a., ob sich die Arbeit nicht von Anfang an auch auf CDI konzentrieren sollte, oder ob gar nur die MDBs verbessert werden sollten. Auch um Einschätzungen zur Syntax wird gebeten. Ein Leitfaden, der erläutert, wie man sich an der Arbeit beteiligen kann, steht auf der Projektseite zur Einsicht bereit.

Aufmacherbild: businessman and businesswoman pointing with fingers to you von Shutterstock / Urheberrecht: Bacho

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: