Überarbeitete Clusterfähigkeit, neue Speicherschicht

Enterprise-MQTT-Broker HiveMQ in Version 2.3.0 erschienen

Redaktion JAXenter
HiveMQ 2.3

© shutterstock.com/Africa Studio

HiveMQ, ein so genannter Broker für das Internet-of-Things-Protokoll MQTT, liegt ab sofort in Version 2.3.0 vor. Die Entwickler von dc-square versprechen eine verbesserte Clusterfähigkeit und eine komplett überarbeitete Speicherschicht.

Zurück in die Zukunft

Die verbesserte Cluster-Funktionaliät ist einer Rückportierung aus dem nächsten Major Release, HiveMQ 3.0, zu verdanken. Im Zuge dessen wurde die alte Bibliothek für Clustermanagement ausgetauscht. Dieser Vorgriff soll für mehr Stabilität und eine gesteigerte Performance sorgen. Details können in der Dokumentation nachgelesen werden.

HiveMQ-Speicherschicht

Dank der generalüberholten Speicherschicht sollen Memory Leaks, die bislang bei einigen Nutzern auftraten, ab sofort der Vergangenheit angehören. Abgesehen von einem Performancegewinn sollen Nutzer der Version 2.3.0 keine Änderungen durch die neue Speicherschicht mitbekommen. Einziger Wermutstropfen könnte die fehlende Abwärtskompatibilität sein.

Weitere Änderungen können dem Changelog entnommen werden.

HiveMQ, spezialisiert auf Machine-to-Machine-(M2M-)Kommunikation, ist kommerziell, bietet aber ein quelloffenes Plug-in-SDK. Mittlerweile wird auch ein flexibles „Pay-as-you-go“-Bezahlmodell angeboten.

Aufmacherbild: yellow beautiful honeycomb with honey and bee, background von shutterstock.com / Urheberrecht: Africa Studio

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: