Suche

MQTT-Broker HiveMQ 3 mit besserer Performance und überarbeitetem Plug-in-System

Michael Thomas

© Shutterstock.com/Lehrer

Der Java-basierte MQTT-Broker HiveMQ ist in einer neuen Hauptversion erschienen. Die Entwickler von dc-square versprechen für HiveMQ 3 u. a. einen massiven Performanceschub, eine erhöhte Stabilität sowie einen ganzheitlichen Monitoring-Ansatz.

HiveMQ ist ein kommerzieller Broker für das Internet-of-Things-Protokoll MQTT. HiveMQ stammt aus dem Hause des Landshuter Unternehmens dc-square, ist für den professionellen Einsatz im Rahmen der Machine-to-Machine-(M2M-)Kommunikation spezialisiert und bietet neben einer hohen Performance und der Cluster-Funktionalität auch ein Java-basiertes Open-Source-Plug-in-System.

Neue Features

Die neue Hauptversion hat zahlreiche Verbesserungen und neue Features im Gepäck. So soll HiveMQ 3 im Vergleich zu seinen Vorgängern eine deutliche höhere Performance bieten, die Entwickler sprechen von einem Durchsatz von über 150.000 msg/s auf mittelmäßiger Hardware sowie von einer Minimierung der Latenzen bis unter einer Millisekunde. Auch eine verbesserte Stabilität soll mit der neuen Hauptversion einher gehen: Demnach wurde vor allem im Hinblick auf geschäftskritische Deployments optimiert, die nun besser gegen schädliche und nonkonforme MQTT-Clients bzw. Angreifer gewappnet sein sollen.

Auch ein von Seiten der Nutzer bereits seit längerem nachgefragtes Feature wurde implementiert: Ein vollwertiger HTTP REST-Service, mit dessen Hilfe andere Systeme via HTTP auf intere HiveMQ-Daten wie etwa die Anzahl der verbundenen Clients zugreifen können. Des Weiteren basiert die Konfigurationsdatei von HiveMQ ab sofort auf XML. Den Ausschlag für diesen Wechsel gab der Umstand, dass Kunden somit benutzerdefinierte Konfigurationen mit strukturierten und hierarchischen Elementen ermöglicht werden.

Der neue ganzheitliche Monitoring-Ansatz erlaubt die Überwachung wichtiger operativer sowie kundenspezifischer Kennzahlen. Standardmäßig kommt die neue Hauptversion dabei mit rund 100 integrierten Metriken daher; feinkörnige Perzentile sollen jederzeit ein klares Bild des aktuellen Workloads und des Ressourcenverbrauchs liefern.

Last but not least wurde das Plug-in-System erweitert: Alle Plug-in-Services sind ab sofort für die Cluster-Nutzung bereit. Um Plug-in-Entwicklern eine schnellstmögliche Adaptierung ihrer Arbeit auf die neuen APIs zu ermöglichen, hat dc-square sämtliche auf GitHub zu findenden Beispiel-Plug-ins (bzw. den Beispiel-Code) entsprechend aktualisiert.

Einen Praxisnahen Einblick in HiveMQ bietet der JAXenter-Artikel „IoT-Allrounder“ von Dominik Obermaier.

Aufmacherbild: Bee caring for larvae von Shutterstock / Urheberrecht: Lehrer

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: