e(fx)clipse 0.8.1 unterstützt Eclipse 4.2.2

Hartmut Schlosser

Eine neue Version des JavaFX Tooling für Eclipse „e(fx)clipse“ ist verfügbar. Das Download-Paket von e(fx)clipse 0.8.1 funktioniert nun mit den neuesten Eclipse-Versionen Eclipse 4.2.2/3.8.2, installiert werden kann das Werkzeug sogar in das fünfte Meilenstein-Release von Eclipse Kepler (4.3). Aufgrund der Performance-Verbesserungen in Eclipse 4.2.2 läuft auch e(fx)clipse 0.8.1 dort deutlich runder.

Außerdem gibt es zahlreiche Detailverbesserungen, etwa werden fehlerhafte @FXML Annotationen nun besser erkannt und durch Warnungen angezeigt. Zur Laufzeit werden Java 8 builds ab b75 unterstützt. Animationen wurden für das Zeigen und Verbergen von Fenstern eingeführt.

Das e(fx)clipse-Projekt stellt ein JavaFX-Tooling auf Basis der Eclipse-4.x-Plattform und dem DSL-Projekt Xtext zur Verfügung. Es handelt sich um eine Suite an Werkzeugen, die einen CSS-Editor mit Unterstützung von JavaFX spezifischen CSS Properties, einen FXML-Editor, einen Build-Editor, einen FXGraph sowie eine Live-Preview enthält.

Alle Änderungen in e(fx)clipse 0.8.1 werden im Projektblog beschrieben. Das nächste e(fx)clipse-Release wird übrigens ein besonderes sein: Aller Voraussicht nach wird es das erste unter dem Dach der Eclipse Foundation. Ein entsprechendes Projekt-Proposal war im Januar eingereicht worden, das momentan geprüft wird. Allerdings dürfte es kaum Zweifel daran geben, dass ein derart wertvolles Tool sich bald im offiziellen Eclipse-Projekt-Katalog wiederfinden wird.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.