Eclipse-Release-Train: Was kommt nach Mars?

Michael Thomas
© Shutterstock/Tristan3D

Das nächste, am 25. Juni 2015 erscheinende Eclipse-Simultanrelease wird den Namen „Mars“ tragen, soviel steht schon seit längerem fest. Gerade erst begonnen hat hingegen die Namensfindung für das 2016er-Release. Die Regeln dafür ähneln dabei den altbekannten: So folgt die Wahl des Anfangsbuchstaben traditionell dem Alphabet, weshalb nun bevorzugt ein Name gesucht wird, der mit „N“ beginnt. Außerdem werden Namen präferiert, die von einem Mond, einem Planeten oder einem Wissenschaftler getragen werden (bzw. wurden).

Noch bis zum 15. Dezember kann jeder einen entsprechenden Vorschlag posten. Im Anschluss wird der Planning Council alle Vorschläge aussieben, die den Anforderungen nicht genügen oder aufgrund rechtlicher Bedenken nicht genutzt werden können – aufgrund letzterer fiel bei der letzten Abstimmung „Magellan“ durch, obwohl der Name fast doppelt so viele Stimmen auf sich vereinen konnte wie „Mars“. In einem sich daran anschließenden Voting, das voraussichtlich Ende Dezember 2014 oder Anfang Januar 2015 beginnen soll, kann die Community ihren Favoriten wählen. Spätestens am 15. Februar 2015 soll dann die endgültige Wahl feststehen.

Bisher eingegangene Vorschläge aus dem Bereich der Astronomie umfassen Naboo (ja, wirklich!), Nebula, Nemesis, Neptune, Niobe und Nova. Zum Thema Wissenschaftler fielen den Beitragenden bislang Nash, Neujmin, Neumann und Newton ein. Aus dem allgemeinen wissenschaftlichen Vokabular wurden die Begriffe Nano, Neon, Neuron, Neutrino und Neutron beigesteuert. Außer Konkurrenz laufen dürften hingegen Nebuchadnezzar (Babylonischer König bzw. das Hovercraft aus den „Matrix“-Filmen), NorthStar (zumindest in dieser Schreibweise), Nostromo (das Raumschiff aus „Alien“) sowie Nyarlathotep – oder würden Sie ein Produkt nach dem kriechenden Chaos benennen?

Die bisherigen Kommentare lassen jedenfalls eine erste Tendenz feststellen: So stieß „Neptune“ bislang auf die größte Gegenliebe.

Aufmacherbild: A rendering of the Gas Planet neptune on a clean black background. von Shutterstock / Urheberrecht: Tristan3D

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.