Eclipse Paho 1.1 und Eclipse Mosquitto 1.4 freigegeben

Michael Thomas

Eclipse Logo (Quelle: eclipse.org)

MQTT, das zur Zeit in Version 3.1.1 vorliegt, ist ein populäres Messaging-Protokoll für das Internet of Things und wird bereits von zahlreichen Anbietern von IoT-Lösungen verwendet. Folgerichtig hat die Eclipse Foundation nun die Veröffentlichung neuer Versionen ihrer quelloffenen Projekte Eclipse Paho und Eclipse Mosquitto bekannt gegeben, die den Client bzw. Broker des OASIS-MQTT-Standards implementieren.

Neu in Eclipse Paho 1.1 ist die Unterstützung von Microsoft.NET-, WinRT- und Android-Clients. Außerdem stehen nun C und C++-Bibliotheken für eingebettete Clients sowie aktualisierte, mit dem MQTT 3.1.1-Standard konforme Versionen der Java-, Python- und JavaScript-Clients bereit.

Mosquitto 1.4 soll eine einfachere Integration mit Webseiten via WebSockets-Unterstützung bieten. Eine bessere Sicherheit wird durch einen flexibleren Support von TLS 1.2, 1.1 und 1.0 sowie die Unterstützung von Schlüsseln aus der ECDHE-ECDSA-Familie gewährleistet. Ein verbesserter Bridge-Support soll zudem für eine bessere Interoperabilität zwischen MQTT-Brokern sorgen.

Die neuen Versionen von Paho und Mosquitto sind über die jeweilige Projektseite verfügbar.

Über Eclipse Paho

Das Paho-Projekt wurde Anfang 2012 unter der Schirmherrschaft der Eclipse Foundation gegründet. Ziel des Projekts ist es, quelloffene Implementierungen von Standard-Messaging-Protokollen im Machine-to-Machine-Bereich (M2M) zu liefern. Die Java- und C-Implementierungen werden bereits seit Jahren bei IBM und Eurotech eingesetzt und sind für den produktiven Einsatz geeignet.

Die Implementierung eines konkreten Anwendungsfalls zeigt der Artikel „Kuck mal, wer da spricht!„.

Über Mosquitto

Mosquitto, eine quelloffene Server-Implementierung des Internet-of-Things-Protokolls MQTT, entstand 2010 als Open-Source-Pendant zum RSMB (Really Small Message Broker), der 2008 von IBM initiiert worden war. Um auch für ressourcenschwache Hardware wie Sensoren oder Aktoren geeignet zu sein, wird Mosquitto in C entwickelt. Mosquitto bildet das serverseitige Gegenstück zu Eclipse Paho.

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: