Perfekt für JavaScript-, HTML- und CSS-Entwickler

Eclipse Orion 11: Update für die IDE in der Cloud

Dominik Mohilo

© Shutterstock.com/vchal

Die Macher des Top-Level-Projekts Eclipse Orion, dessen Motto “Your IDE in the Cloud” Programm ist, haben in dieser Woche das neueste Update veröffentlicht. In Version 11 der Browser-IDE können sich Nutzer insbesondere über das neue Reference-Feature freuen, das eine schnelle Überarbeitung des Codes ermöglicht.

Wer Webanwendungen in JavaScript entwickelt, HTML codet oder mit CSS dafür sorgt, dass das Web schöner ist, für den ist Orion geradezu geschaffen: Die Entwicklungsumgebung läuft im Browser und zahlreiche Tools können – ohne zusätzliche Installation – direkt im Browser genutzt werden. Zudem sorgt das Content-Assist-Feature von JavaScript für schnellere Entwicklung.

Reference-Feature für verbessertes Suchen und Bearbeiten

Mit der nun veröffentlichten Version 11.0 wird das Tool-Set für JavaScript noch einmal erweitert. Das Reference-Feature erlaubt es Entwicklern, ihren Code schnell zu durchsuchen und umzuschreiben. Bisher war es ziemlich umständlich, einen großen Quelltext zu durchsuchen und gewisse Funktionen und deren Verwendung (und Wiederverwendung) korrekt und komplett dargestellt zu bekommen. Nicht so mit der Funktion Find All References. Diese durchsucht das Projekt oder den Workspace, findet potentielle Treffer und erkennt, welche wirklich auf die gesuchte Funktion (oder Variable) verweisen. Anschließend gibt Orion eine umfangreiche Liste aus.

Das neue Reference-Feature verbessert die Suche im Quelltext. / Quelle: http://planetorion.org

Das neue Reference-Feature verbessert die Suche im Quelltext. / Quelle: http://planetorion.org

Auf der Webseite des Projektes findet sich eine umfangreiche Anleitung zum neuen Reference-Feature.

Content-Assist für API-Dokumentation

Um die Sprachwerkzeuge bei ihrer Arbeit zu unterstützen und deren Funktionalität zu verbessern, lohnt es sich, APIs zu dokumentieren. Orion hilft hierbei, indem es Content-Assist innerhalb von JSDoc zur Verfügung stellt.

Content-Assist innerhalb von JSDoc / Quelle: http://planetorion.org

Content-Assist innerhalb von JSDoc. / Quelle: http://planetorion.org

Verbesserte Code-Analyse

Orions Code-Analyse, die auf ESLint basiert, wurde in Version 11 durch neue Regeln und Quick Fixes erweitert. Die Strenge sämtlicher Regeln kann nach wie vor auf der Einstellungsseite der JavaScript Validation konfiguriert werden. Mit Orion 11.0 ist es nun möglich die Funktion Fix all zu verwenden, die Quick Fixes in der gesamten Datei auf Knopfdruck durchführt.

Die Fix-all-Funktion beschleunigt den Code-Fixing-Prozess / Quelle: http://planetorion.org

Die Fix-all-Funktion beschleunigt den Code-Fixing-Prozess. / Quelle: http://planetorion.org

Orion für HTML

HTMLParser 2
Auch das Tooling für HTML wurde im aktuellen Update von Orion nicht vergessen. Der bisher genutzte Parser wurde komplett durch den HTMLParser2 ersetzt, was die Ranges genauer machen soll und mehr Optionen für die Wiederherstellung von unvollständigem HTML mit sich bringt. Hinzu kommt ein einfaches Tag-Highlighting, das über die Show-Occurences-Option aktiviert werden kann.

Tag-Highlighting und HTML-Assist in Orion 11 / Quelle: http://planetorion.org

Tag-Highlighting und HTML-Assist in Orion 11 / Quelle: http://planetorion.org

ARIA-Support
Auch das Content-Assist-Feature für HTML wurde erweitert: Es unterstützt nun ARIA (Accessible Rich Internet Applications) role-Attribute. Eine Dokumentation über den neuen ARIA-Support von Orion ist auf der Webseite des Projektes verfügbar.

GitHub und Bugreport
Schon seit Ende letzten Jahres war klar, dass die Unterstützung für Pull Requests und die grafische Darstellung der Commit History eingeführt werden soll. Beides ist mit Orion 11 nun offiziell implementiert.
Laut der Ankündigung von Steve Northover, wurden für die aktuelle Version über 160 Bugs gefixt, die in etwa 435 Beiträgen von 21 Helfern in Bugzilla eingestellt wurden. Eine vollständige Liste der Bugs ist online auf der Eclipse-Webseite offen einsehbar.

Das aktuelle Orion Release kann auf der entsprechenden Website heruntergeladen werden.

Aufmacherbild: Orion constellation on night sky. Astrology concept. Silhouettes of adult man and child observing night sky. von Shutterstock / Urheberrecht: vchal

Geschrieben von
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo studierte Germanistik und Soziologie an der Goethe-Universität in Frankfurt. Seit 2015 ist er Redakteur bei S&S-Media.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: