Interview mit Lars Vogel

„Eclipse ist für größere Projekte im Vergleich zu IntelliJ IDEA oder NetBeans einfach schneller“

Redaktion JAXenter

Nur noch etwa einen Monat dauert es, bis das lang ersehnte Update 4.6 von Eclipse (Projektname „Neon“) live geht. Auf dem Eclipse Day der diesjährigen JAX sprach JAXenter-Redakteur Dominik Mohilo mit Lars Vogel über das kommende Update, die Vorteile von Eclipse gegenüber anderen Entwicklungsumgebungen und über die Zukunft der IDE.

56bcb8ec6b5f4ff453825895version128sizefullLars Vogel ist Gründer der vogella GmbH, einem Unternehmen, das sich auf Eclipse- und Android-Entwicklung sowie Schulung spezialisiert hat. Lars ist Eclipse Platform und e4 Committer und arbeitet als Entwickler, Trainer und Buchautor. Mit mehr als einer Million Besuchern im Monat ist die vogella-Webseite http://www.vogella.com eine zentrale Anlaufstelle für Fragen im Bereich Android und Eclipse.

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "„Eclipse ist für größere Projekte im Vergleich zu IntelliJ IDEA oder NetBeans einfach schneller“"

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
schlicht weg falsch
Gast

5:30

IntelliJ IDEA hat auch einen inkrementellen Compiler.

Jens S.
Gast

Auch Netbeans hat einen inkrementellen Compiler.

Die Maven-Unterstützung in Eclipse macht in unserem recht großen hausinternen Projekt ziemlich oft Probleme.

Seit Mars hat sich das etwas gebessert.

Auf die Frage hätte ich mich an Lars Vogels Stelle nicht eingelassen, wenn man nicht wirklich alle IDEs gut kennt. 😉

Victor
Gast
Git Support in Eclipse besser als bei Idea? Dass ich nicht lache. So viele Git-Probleme wie wir mit Eclipse haben weil es eine eigene, sehr „eigenwillige“ Implementierung von Git nutzt, habe ich mit Idea nie erlebt. Idea nutzt das „richtige“ Git, bleibt von der Nomenklatur nahe am Original, alleine deswegen gibt es weniger Probleme. Aber ich gebe zu, ein „squash“ mehrerer Commits ist über die Eclipse-GUI bequemer zu realisieren. Nur was hilft das, wenn der Rest nichts als Probleme bereitet… Davon abgesehen hätte mich interessiert, ob einige grundlegende Probleme von Eclipse behoben wurden, z.B. ob es inzwischen einen getrennten Classpath… Read more »
Thomas
Gast

…building workspace
…initializing blabla
…building blabla
…………………
Eclipse schneller als IDEA, ich lach mich schlapp

nicht das erste Mal
Gast

dass die Damen und Herren die im Namen von Eclipse „Marketing“ betreiben durch „Ungenauigkeiten“ auffallen..