Eclipse 3.7 Indigo M6

Hartmut Schlosser

Der sechste Meilenstein für Eclipse 3.7 (Indigo) ist erreicht. In der Eclipse-Plattform wurde ein neues API bereit gestellt, welches Zugriff auf das System-Menü einer Applikation erlaubt (bisher nur für den Mac OS X Cocoa Port).

Bei den den Java Development Tools kann die Annotation @SuppressWarnings dafür verwendet werden, um Compiler-Warnungen bzgl. Javadoc zu unterdrücken.

Außerdem informiert im Plug-in Development Environment (PDE) ein neuer Ant Task über fehlende Use Scan References. Im Equinox-Projekt stehen zusätzliche Konfigurationsmöglichkeiten für p2-Metadaten zur Verfügung.

Alle Neuerungen werden im New and Noteworthy beschrieben. Der sechste Meilenstein markiert das sogenannte API Freeze, was bedeutet, das die Programmier-Schnittstellen für das finale Eclipse-Release 3.7 Ende Juni 2011 feststehen. Der nächste und letzte Meilenstein ist für den 29. April geplant.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: