Eclipse 3.7 Indigo M6

Hartmut Schlosser

Der sechste Meilenstein für Eclipse 3.7 (Indigo) ist erreicht. In der Eclipse-Plattform wurde ein neues API bereit gestellt, welches Zugriff auf das System-Menü einer Applikation erlaubt (bisher nur für den Mac OS X Cocoa Port).

Bei den den Java Development Tools kann die Annotation @SuppressWarnings dafür verwendet werden, um Compiler-Warnungen bzgl. Javadoc zu unterdrücken.

Außerdem informiert im Plug-in Development Environment (PDE) ein neuer Ant Task über fehlende Use Scan References. Im Equinox-Projekt stehen zusätzliche Konfigurationsmöglichkeiten für p2-Metadaten zur Verfügung.

Alle Neuerungen werden im New and Noteworthy beschrieben. Der sechste Meilenstein markiert das sogenannte API Freeze, was bedeutet, das die Programmier-Schnittstellen für das finale Eclipse-Release 3.7 Ende Juni 2011 feststehen. Der nächste und letzte Meilenstein ist für den 29. April geplant.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.