Die populärste Datenbank ist …

Hartmut Schlosser

Die Verteilungsverhältnisse der JAXenter-Datenbank-Anwender sollte unser letztes Quickvote ermitteln. Dabei konnte das Dreigestirn Oracle, MySQL, PostgreSQL mit deutlichem Vorsprung die Spitze besetzen. Dann kommen die ersten NoSQL-Datenbanken: MongoDB und Neo4j haben sich hier ganz gut gehalten. Es folgt der lange Schwanz an unterschiedlichsten DB-Systemen.

Hier das Ergebnis im Überblick:

Was ist Ihre präferierte Datenbank?

  • Oracle Database (26%)
  • MySQL (20%)
  • PostgreSQL (17%)
  • MongoDB (5%)
  • Neo4j (5%)
  • SQL Server (5%)
  • DB2 (3%)
  • Derby (3%)
  • Caché (2%)
  • SQLite (2%)
  • Adabas (1%)
  • Hbase (1%)
  • Cassandra (1%)
  • Riak (1%)
  • OrientDB (1%)
  • Progress (1%)
  • Berkeley DB (0%)
  • Dynamo (0%)
  • FileMaker (0%)
  • Ingres (0%)
  • InterBase (0%)
  • Jackrabbit (0%)
  • MariaDB (0%)
  • redis (0%)
  • SAP MaxDB (0%)
  • Sybase (0%)
  • Terrastore (0%)
  • Velocity (0%)
  • Anderes Datenbanksystem (6%)
  • Teilnehmer: 580

Wenn man hier irgendwelche Schlüsse ziehen möchte, dann am sichersten den, dass SQL-Datenbanken immer noch das Gros der Branche ausmachen. Und sonst? Gab es Ihrer Meinung nach Überraschungen am Quickvote-Ergebnis?

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.