Die 10. JAX war ein Erfolg!

Claudia Fröhling

Am Dienstag abend kam ich auf der JAX in Mainz an, passend zur großen Feier zu Ehren der 10. JAX. In einer 40-minütigen Session wurde auf die vergangenen Erfolge der JAX zurückgeblickt und einige Speaker der ersten Stunden waren ebenfalls mit auf der Bühne: Es wurde gelacht und mit einer großen JAX-Torte gefeiert! Anschließend gab es die Ballrooms, die zu Diskussionen rund um verschiedene Themen einluden.

Am Mittwoch startet der erste JSF Tag mit einem Ausblick von Ed Burns.
Ed zeigte auf, was es in Zukunft innerhalb von JSF geben könnte; und auch was nicht. Die weiteren Vorträge des JSF-Day beschäftigten sich mit dem Thema TESTING und dem Erstellen von Reports mit JSF und Eclipse BIRT. Nach der RIA Keynote von Michaël Chaize gab Dan Allen
(JBoss) einen sehr interessanten Vortrag zum Thema Seam/REST. Ein Großteil des Vortrag stellte das REST Paradigma vor. Die praktischen Beispiele wurden an Hand der JBoss „RESTEasy“ Implementierung des JSR-311 vorgestellt. Einen sehr aktuellen Vortrag hatte ebenfalls Martin Marinschek der auf die heutige Nutzung von JSF2 in (großen) Projekten einging. Die „Enterprise-IT versus WWW“ Keynote stellte einmal mehr unterbeweis, dass Stefan Tilkov ein guter Speaker ist! Abends gab es dann für mich noch einen Vortrag zum Thema NoSQL, von Apache-Committer Bernd Fondermann.

Auch der Donnerstag bot interessante Vorträge, wie z.B. zu Themen wie Hadoop/MapReduce, JDK7 oder das NIO2 API. Aber auch JSF kam hier nicht zu kurz. Martin Marinschek trug „Wie Sie Ihre JSF-Anwendung garantiert nicht produktiv bekommen“ vor. Ein lustiger Vortrag über das was man nicht manchen sollte (oder vielleicht doch?) 🙂

Das war es dann auch schon für viele Teilnehmer, allerdings waren die „Special Days“ am Freitag sehr gut besucht und auch hier gab es gute Vorträge zu diversen Themen. Ich verbrachte den Tag auf dem „JSF-Expert-Day“. Andy Bosch stellte JSF- und Portal-Lösungen vor. Der Vortrag war lebendig und interaktiv, durch die eingebauten Diskussionen mit den Zuhörern. Im zweiten Vortrag (CDI, Weld and Seam) stellte Dan Allen den Teilnehmern das mächtige CDI API (JSR 299) im Detail vor. Anschließend gab es Informationen zur Integration von „Server-Side-Push“ in JSF anhand von Beispielen auf Basis von ADF-Faces sowie dem Atmosphere Framework. Am Nachmittag konnten die Teilnehmer selbst die Finger schwingen. Ed Burns und Dan Allen hatten einen Workshop zu einem JSF2-Thema („Composite Component Workshop“) ausgearbeitet.

Mein Fazit der Konferenz ist das, dass es erneut super war: Gute Vorträge von guten Speakern und auch interessante Teilnehmer die gerne an Diskussionen in der Pause oder innerhalb einige Sessions teilnahmen! Weiter so! Bis zur nächsten (W)JAX!

Geschrieben von
Claudia Fröhling
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.