DataFX betritt die Bühne: JavaFX-UI-Controls leicht gemacht

Hartmut Schlosser

Das JavaFX-Projekt DataFX wurde erstmals auf java.net allgemein zugänglich gemacht. DataFX ist eine Sammlung von JavaFX-Ressourcen, die die Datenverarbeitung in JavaFX UI Controls erleichtern soll. Als Datenquellen werden CSV, Java Arrays, Java Beans, JDBC, JSON, RedFX und XML unterstützt. Über Data Source Adapter wird das Befüllen von JavaFX Controls wie ListView, TreeView und TableView vereinfacht. Auch Funktionen für das Sortieren, Filtern, Laden On-Demand und die automatische Erzeugung von TableView-TableColumn-Instanzen werden bereits mitgeliefert.

Außerdem stehen verschiedene sogenannte Control Cell Factories bereit, mit denen die Daten editiert werden können. Dabei werden die Implementierungsdetails gängiger JavaFX Cell Factories abstrahiert, sodass diese einfach installiert und im UI genutzt werden können.

Auf der Projektseite heißt es:

In summary, this project aims to make the process of using JavaFX ListView, TableView, and TreeView controls easier, more functional, and more powerful. Initially, this project aims to support JavaFX 2.0 ListView and TableView controls, but future goals include TreeView and Charts support.

Die jetzt verfügbar gemachte Version trägt die Nummer 0.0.6 und bietet gegenüber der Vorgängerversion die neue Komponente JdbcDataSource inklusive einer Derby-basierten Sample-Anwendung sowie eine verbesserte RestDataSource-Komponente. Zum Changelog geht es hier.

Die DataFX-Bibliothek wird unter BSD-Lizenz entwickelt und kann auf der Projektseite heruntergeladen werden. Im Download enthalten ist die API Dokumentation, Codebeispiele und die nötigen JAR-Dateien.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.