Interview mit Nir Koren, LivePerson

„Continuous Delivery Pipelines sind die Grundlage von DevOps“

Gabriela Motroc

Nir Koren

Nir Koren, Software-Entwickler bei LivePerson, hat uns im Rahmen der DevOpsCon 2018 einige Fragen zum Thema Continuous Integration bzw. Continuous Delivery beantwortet. Nir hat mehrere Jahre Erfahrung im Bereich Continious Integration und ist sich sicher, dass das Konzept – auch wenn Entwickler ihre Komfortzone verlassen müssen – für alle Beteiligten eine echte Bereicherung ist.

JAXenter: Ist Continuous Delivery nur ein technischer Übergang oder ist es doch mehr?

Nir Koren: Continuous Delivery ist viel mehr als nur ein Übergang. Tatsächlich ist ein echter Game Changer. Das Konzept erfordert, dass der Entwickler seine aktuelle Komfortzone verlässt und zum „Owner“ einer breiteren Software-Landschaft wird. Der Entwickler muss sich einfach klarmachen, dass jeder Schritt sich sofort auf den Endkunden auswirkt. Dies ist der Grund, warum die Automatisierung zu einem Teil der täglichen Aufgaben des Entwicklers neben der Entwicklung selbst wird. CI/CD bedeutet für Entwickler mehr Selbstbestimmung.

JAXenter: Wie sollten sich Unternehmen verändern, um Continuous Delivery erfolgreich umzusetzen?

Nir Koren: Sie sollten an ihre Mitarbeiter glauben und ihren Enwtwicklern vertrauen. Unternehmen sollten Ausfälle zulassen und die Ressourcen und den Aufwand (am Anfang) in den Aufbau einer robusten Infrastruktur anstelle von Features investieren.

JAXenter: Wenn ich an CI/CD denke, ist das erste, was mir in den Sinn kommt, Jenkins. Warum ist dieses Tool so beliebt?

Nir Koren: Zunächst mal ist es kostenlos. Es ist zudem sehr beliebt und unterstützt daher praktisch alles. Dann gibt es auch häufige Updates und Bugfixes und da es sich um eine offene Plattform handelt, kann man alles, was man benötigt, sofort finden oder recht einfach selbst entwickeln.

DevOpsCon Dossier 2018

Free: 40+ pages DevOps knowledge by experts

Learn about Docker, Kubernetes, Continuous Delivery, DevOps Culture, Cloud Platforms & Security with articles by experts like Kai Tödter (Siemens), Nicki Watt (OpenCredo), Tobias Gesellchen (Europace AG) and many more.

JAXenter: Was sind die häufigsten Hindernisse, auf die Teams bei der Umsetzung von Continuous Delivery stoßen werden?

Nir Koren: Sie müssen in die Automatisierung ihres Codes und ihrer Tests investieren, bevor es überhaupt losgehen kann. Von diesem Punkt an merken Entwickler gewöhnlich, dass sie verpflichtet sind. Sie können nicht nach Hause gehen, ohne sich zu vergewissern, dass die Continuous Integration läuft. Die Transparenz ist der Kernpunkt sowohl in positiver als auch in negativer Hinsicht.

JAXenter: Sind CI/CD-Pipelines die treibende Kraft hinter DevOps? Warum?

Nir Koren: Ich denke, dass diese Pipelines die Grundlage für die erfolgreiche Umsetzung von DevOps sind. Ohne Entwicklern mehr Macht zu geben, funktioniert DevOps nicht.

JAXenter: Was konnten die Teilnehmer aus deiner Session und dem Workshop mitnehmen?

Nir Koren: Ich hoffe, sie konnten das vorrangige Ziel von CI/CD verstehen und sich mit den beliebtesten Tools (Git, Maven, Jenkins) beschäftigen. Natürlich kann man auch in neun Stunden nicht alles über DevOps und CI/CD lernen, aber vielleicht hilft es ja den Teilnehmern, andere Funktionen innerhalb ihrer Unternehmen in eine andere Perspektive zu rücken. In meiner Session habe ich gezeigt, dass es möglich ist, CI/CD in einem Microservices-Ökosystem zu betreiben und trotzdem die Prozesse zu kontrollieren.

JAXenter: Vielen Dank!

Nir Koren ist Passionierter CI-DevOps-Entwickler mit mehr als zehn Jahren Erfahrung auf diesem Gebiet. Ein echter CI-Geek. Implementierte und entwicklete CI-End-zu-End-Prozesse bei SAP und jetzt bei LivePerson. Nir twittert und ist auf LinkedIn zu finden.
Geschrieben von
Gabriela Motroc
Gabriela Motroc
Gabriela Motroc ist Online-Redakteurin für JAXenter.com. Vor S&S Media studierte Sie International Communication Management an der The Hague University of Applied Sciences.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: