Suche
Konstantin Dieners Session von der DevOpsCon 2016 in Berlin

Eben mal das Unternehmen retten: Mit Cloud-Technologien, Agilität & Selbstorganisation

Redaktion JAXenter

Klassische Strukturen und Enterprise-Technologien – oft ist dies ein bewährtes Erfolgsrezept. Doch was kann man tun, wenn es einfach nicht klappen will? Konstantin Diener spricht in dieser Session von der DevOpsCon in Berlin darüber, wie man die Cloud nutzen und eine veränderte Unternehmensstruktur etablieren kann, um doch noch richtig durchzustarten.

CoSee wurde als Firma mit sehr klassischen Strukturen gegründet und das Team setzte am Anfang sehr stark auf Enterprise-Technologien. Beide Schuhe passten aber irgendwie nicht, und beinahe wäre das Unternehmen daran gescheitert. Durch den Umzug der Software in die Cloud und einen strukturellen Wandel hin zu Agilität und Selbstorganisation, haben sie es dann allerdings doch geschafft. Konstantin Deiner erklärt in dieser Session, wie das genau vonstatten ging.

Wer Konstantin Diener einmal live erleben möchte, der hat auf der diesjährigen JAX in Mainz Gelegenheit dazu. In seinem Praxisbericht über „Technologieentscheidungen in selbstorganisierten Teams“ beantwortet er etwa unter anderem die Fragen, wie man Streit durch die richtigen Rahmenbedingungen für solche Entscheidungen vermeidet. Außerdem wird er den Teilnehmern der Konferenz seinen beliebten „Retrospektivenwerkzeugkasten“ vorstellen.

Konstantin Diener ist CTO bei cosee. Sein aktueller Interessenschwerpunkt liegt auf selbstorganisierten Teams, agiler Unternehmensführung, Management 3.0 und agiler Produktentwicklung. Daneben entwickelt er noch leidenschaftlich gerne selbst Software.
DevOps Docker Camp

Teilnehmer lernen die Konzepte von Docker und die darauf aufbauenden Infrastrukturen umfassend kennen. Schritt für Schritt bauen sie eine eigene Infrastruktur für und mit Docker auf.

Alle Termine des DevOps Docker Camps 2018 in der Übersicht

München: 19. – 21. Februar 2018
Berlin: 14. – 16. März 2018

Geschrieben von
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.