Gerrit Grunwald auf der W-JAX 2014

„Catch me if you can“ – Java on Wearables

Redaktion JAXenter

Wearable Computer sind eines der nächsten großen Dinge – aber im Moment lassen sich lediglich sehr spezialisierte Systeme wie „Motion Tracker“, GPS-Uhren oder Ähnliches kaufen. Warum also nicht versuchen, günstige bestehende Technologie einzusetzen, um damit sein eigenes Java powered wearable Device zu bauen?

In dieser Session von der W-JAX 2014 zeigt Gerrit Grunwald (Oracle), was man heute mit Technologie zu erschwinglichen Preisen in Kombination mit Java erreichen kann. Dazu wird ein Raspberry Pi in Verbindung mit einem Herzfrequenzmesser und einem GPS-Sensor verbunden, um damit den Puls und die Position eines Läufers, Radfahrers oder Ähnlichem zu tracken. Der mittels Batterie betriebene Raspberry Pi misst dabei die Daten und überträgt sie via MQTT auf verschiedene Clients wie bspw. Java(FX)-basierte Desktopclients, sowie eine Smartwatch, die der Läufer/Radfahrer tragen kann.

"Catch me if you can" Java on Wearables from JAX TV on Vimeo.

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: