CaptainCasa Framework spricht jetzt auch JavaFX

Hartmut Schlosser

Kennen Sie eigentlich CaptainCasa? Dabei handelt es sich um ein Rich Client Framework, mit dem sich serverseitige Anwendungslogik von clientseitiger UI-Generierung trennen lässt. Der Client ist dabei eine reine Rendering und Event-Processing Engine, die das UI über eine serverseitige Layout-Beschreibung in XML erzeugt. Events werden vom Client an den Server übertragen und ausgeführt, der Server antwortet mit Layout- und Datenänderungen, die wiederum vom Client gerendert werden.

Auf der Serverseite wird JSF genutzt, Client-seitig können verschiedene UI-Technologien verwendet werden: Swing, HTML, Android – und seit neuestem auch JavaFX. Der JavaFX Client befindet sich zwar noch in der Beta-Phase, ist aber schon im Installationspaket enthalten. Laut Björn Müller von CaptainCasa ist der JavaFX Client bereits in einem guten Zustand: „…all in all: everything quite fine from the JavaFX client development…!“.

Die Beta-Phase soll im zweiten Quartal 2013 beendet werden. Bis dahin kann man sich unter http://www.captaincasa.com/ verschiedene Online-Demos anschauen – oder man läd sich das kostenlose Framework gleich herunter und probiert es selbst aus. Erfahrungsberichte sind an dieser Stelle herzlich willkommen!

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: