Neue Einblicke in die Entwickler-Community

Programmiersprachen: Python besiegt JavaScript und Java

Katharina Degenmann

© Shutterstock / Thinglass

Welche Programmiersprache bevorzugen Entwickler und wie zufrieden sind sie im Allgemeinen? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt das Technologieunternehmen CodinGame, das hierfür mehr als 21.000 Entwickler weltweit befragt hat.

Das Technologieunternehmen CodinGame hat die Ergebnisse seines Developer Survey 2020 veröffentlicht. Die Befragten, darunter auch Entwickler aus Deutschland, standen Rede und Antwort bei Fragen aus den Bereichen Programmiersprachen, Zufriedenheit und Trends.

Programmiersprachen

Es ist kein Geheimnis, Entwickler lieben Python! In der Umfrage erklärte eine Mehrheit von knapp 36 Prozent der Befragten, Python zu ihrer liebtesten Programmiersprache. Aber auch JavaScript und Java sind in der Community immer noch beliebt – sie liefern sich ein Kopf-an-Kopf Rennen um Platz zwei (JavaScript: 29,48 Prozent) und drei (Java: 29,10 Prozent).

Java Whitepaper

Gratis-Dossier: Java 2020 – State of the Art

GraalVM, Spring Boot 2.2, Kubernetes, Domain-driven Design & Machine Learning sind einige der Themen, die Sie in unserem brandneuen Dossier 2020 wiederfinden werden!

Allerdings existiert in Sachen Programmiersprache wohl ein schmaler Grat zwischen Liebe und Hass, und so zählen einige der beliebtesten Sprachen auch zu den gefürchtetsten. So belegt Platz sieben der beliebtesten Programmiersprache, nämlich PHP, den ersten Platz im Ranking (25,10 Prozent) der meistgefürchtetsten Programmiersprachen. Platz zwei und drei sehen hingegen ziemlich vertraut aus, da Java von 23,93 Prozent und JavaScript von 21,29 Prozent der Teilnehmer gefürchtet wird. Und selbst der Programmiersprachen-Favorit der Entwickler, Python, belegt Platz neun (8,39 Prozent) im Ranking.

Allerdings sind die Kategorien „beliebt“ und „gefürchtet“ ein ziemlich subjektiver Maßstab. Etwas objektiver ist dabei die Frage nach der Programmiersprache, die Entwickler am besten beherrschen. Hierbei ergattert JavaScript (65,46 Prozent) den ersten Platz. Und auch Java (62,74 Prozent) und Python (57,13 Prozent) scheinen einen festen Platz in der Community zu haben.

Beliebte Technologien und Frameworks

Neben Programmiersprachen wirft der Survey zudem einen Blick auf die Technologie-Trends, mit denen sich Entwickler im Jahr 2020 befassen möchten. Knapp die Hälfte der Befragten ist hierbei an Machine Learning/KI interessiert, gefolgt von Game-Entwicklung (35,43 Prozent) und Web Development (33.14 Prozent). Weniger interessant scheinen Growth Hacking (8,89 Prozent), Business Intelligence (9,14 Prozent) und Blockchain (13,91 Prozent).

Auch nach möglichen Trends für 2020 wurden die Entwickler befragt, so auch nach dem wohl wichtigsten Framework in diesem Jahr. Hierbei macht Node.js mit ca. 36 Prozent das Rennen. React (23,80 Prozent) und .NETCore (22,82 Prozent) folgen auf Platz zwei und drei. Als wichtigstes Java-Framework 2020 wird Spring bewertet, allerdings folgt es erst auf Platz 5 im Ranking.

UK hat die glücklichsten Entwickler

Wie die Ergebnisse des Survey ebenfalls zeigen, sind die Entwickler relativ glücklich – allerdings sind einige glücklicher als andere. CodinGame hat sich die Auswirkungen des Landes, der Position und der Branche, in der sie arbeiten, genauer angesehen, wobei die Zufriedenheit auf einer Skala von 0 bis 10 bewertet wird. Demnach stammen die glücklichsten Entwickler aus UK und Nord Irland, arbeiten in der Industrie und sind dort als Datenwissenschaftler oder Machine-Learning-Spezialist tätig. Doch der Reihe nach!

Neben UK (7,4 Punkte) scheinen auch Entwickler aus Kanada (7,38 Punkte) und den USA (7,33 Punkte) am glücklichsten zu sein. Deutschland liegt mit Platz 5 und 7,14 Punkten im Mittelfeld.

Die Entwickler-Zufriedenheit gemessen an der Branche zeigt, dass die glücklichsten Entwickler im Bereich Technologie (7,29 Punkte), Media (7,28 Punkte) oder im Bildungsbereich (7,22 Punkte) arbeiten. Geht es um die Position, zeigt der Survey, zählen Datenwissenschaftler und Spieleentwickler zu den zufriedensten Entwicklern. Aber auch Lehrer, Trainer und Erzieher scheinen ihre Arbeit zu lieben.

Demographische Daten

Über 21.000 Entwickler aus der ganzen Welt haben an der CodinGame 2020 Entwicklerumfrage teilgenommen. Die fünf am meisten vertretenen Länder sind Frankreich (27 Prozent), die USA (15 Prozent), Indien (15 Prozent), Deutschland (10 Prozent) und Russland (8 Prozent). Die Mehrheit der Befragten ist zwischen 20 und 34 Jahren alt (64,09 Prozent) und entweder vollzeitbeschäftigt (50,13 Prozent) oder studierend (31,34 Prozent). Während der Anteil der weiblichen Teilnehmer mit 11,5 Prozent noch gering ist, ist die Zahl der Teilnehmer gegenüber 8,7 Prozent in der letztjährigen Umfrage gestiegen.

Alle Ergebnisse im Detail stehen im CodinGame 2020 Developer Survey zum Nachlesen bereit.

Geschrieben von
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann
Katharina ist hauptberuflich hilfsbereite Online- und Print-Redakteurin sowie Bücher- und Filme-Junkie. Nebenbei ist sie Möchtegern-Schriftstellerin, die heimlich hofft, eines Tages ihr Geld als Kaffee-Testerin zu verdienen. Von Februar 2018 bis Februar 2020 hat sie als Redakteurin bei der Software & Support Media GmbH gearbeitet, davor hat sie Politikwissenschaft und Philosophie studiert.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: