W-JAX 2015 Session

Best Practices für zeitgemäße REST-Anwendungen

Redaktion JAXenter

REST-konforme Anwendungen sind State of the Art. Allerdings wird der zentrale „Hypermedia as the engine of application state“-Aspekt zurzeit noch als die neue Entdeckung schlechthin gehandelt, auch wenn er das eigentlich gar nicht ist.

Oft stellt sich dann die Fragen: Wie baut man denn nun solche „Hypermedia-Services“? Was muss ich dazu wissen? In dieser Session von der W-JAX 2015 beantwortete Silvia Schreier diese Fragen und zeigte außerdem, was man sonst noch rund ums Thema REST wissen sollte. Dazu gehören neben HTTP/2, OAuth 2.0 und OpenID Connect auch Themen wie Dokumentation, Versionierung sowie Resource-oriented Client Architecture (ROCA).


REST 2015 from JAX TV on Vimeo.

silvia20schreier20klein_141Silvia Schreier ist Consultant bei innoQ und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema REST und skalierbaren Webarchitekturen. Bei deren Umsetzung bevorzugt sie funktionale Sprachen und NoSQL-Datenbanken. Zu diesen Themen hält sie regelmäßig Vorträge oder schreibt Artikel. Außerdem ist sie Koautorin der dritten Auflage von „REST und HTTP“. Wenn sie nicht gerade neue Technologien ausprobiert, versucht sie bei Initiativen wie Rails Girls, ClojureBridge oder dem Girls’Day andere für Informatik zu begeistern.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.