Suche

Bahn frei für Java 7: JSR 334 einstimmig angenommen

Hartmut Schlosser

Nicht dass noch irgendwer daran gezweifelt hätte – doch jetzt ist es offiziell: Der JSR 334, der die Inhalte des sogenannten Project Coin (Small Enhancements to the Java Programming Language) festlegt, wurde vom Jave SE/EE Exekutiv-Komitee angenommen. Überraschend ist allenfalls die Einstimmigkeit der Abstimmung: Alle 16 Parteien haben dem JSR zugestimmt.

Drei Kommentare gab es bei der Abstimmung:

Google schlägt versöhnliche Töne an und kommentiert, dass man sehr zufrieden war mit der Art und Weise, wie der JSR abgewickelt wurde:

Google is very pleased with the way this JSR was run, and with its results. They exemplify the sort of evolutionary changes that are appropriate for a mature language such as Java: they will make programmers‘ lives easier and improve the quality of their programs without incurring undue risk to the language.

Red Hat und IBM weisen auf die generelle Lizenzproblematik hin.

Red Hat would prefer a licensing model that creates an open arena for everyone, including those not members of the JCP and removes any ability for one individual or vendor to exert undue control over a standard.

IBM’s vote is based on the technical merits of this JSR and is not a vote on the licensing terms. IBM supports licensing models that create an open and level playing field by allowing third parties to create independent implementations of Java Specifications and that do not allow individuals or companies to exercise unnecessary control for proprietary advantage.

Doch beide verstehen diese Kommentare als allgemeine Standpunkterklärung, die nicht notwendigerweise mit dem zur Abstimmung stehenden JSR 334 in Zusammenhang stehen.

Der JSR ist durch, der Release-Kandidat 1 ist da – die Bahn ist frei für Java 7 am 28. Juli!

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.