Scarlett Winter

Scarlett Winter
Scarlett Winter hat Buchwissenschaft und Philosophie in Mainz studiert. Seit November 2014 arbeitet sie als Volontärin bei der S&S Media Group für die Zeitschriften Windows Developer, Business Technology, SharePoint Kompendium und das Portal Windows Developer.
Beiträge dieses Autors

Git 2.10 ist erschienen

Das quelloffene, verteilte Versionsverwaltungssystem Git ist in Version 2.10 erschienen. Zu den spannendsten Neuerungen zählen Anpassungen bei Unterbefehlen wie git push und git clone sowie eine neue Konfiguration bei der Verifikation von GPG-Signaturen. Zudem ist Git für Windows in der Version v2.10.0 erschienen.

Microsofts SQL Server läuft bald auch auf Linux

Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte Microsofts: Ab Mitte 2017 soll der hauseigene SQL Server auch für Linux zur Verfügung stehen. Laut Scott Guthrie soll es sowohl On-Premises-, als auch Cloud-Varianten der portierten Version des Servers geben. Zu den Funktionalitäten ist bisher hauptsächlich bekannt, dass die Stretch-Database-Fähigkeiten von SQL Server 2016 enthalten sein sollen.

Microsoft ruft zu „Java Tools Challenge“ auf

Microsofts erklärte Absicht hinter Visual Studio 2015 ist es, allen Entwicklern ein Werkzeug an die Hand zu geben, um mit der Plattform ihrer Wahl zu arbeiten – Java-Entwicklern inklusive. Jetzt hat der Softwarekonzern die „Java Tools Challenge“ ins Leben gerufen, die Java-Entwickler dazu motivieren soll, die IDE um weitere Java-Tools und -Extensions zu erweitern.

Microsofts JavaScript-Engine Chakra wird Open Source

Microsoft hat die Kernkomponenten der JavaScript-Engine Chakra Open Source zur Verfügung gestellt. Im Projekt ChakraCore finden sich auch alle wichtigen Bestandteile der JavaScript-Engine von Microsoft Edge, dem neuen Webbrowser von Microsoft. Diesen Schritt hatte der Softwarekonzern bereits Ende letzten Jahres auf der Konferenz JSConf bekanntgegeben, jetzt steht das entsprechende Repository unter der MIT-Lizenz offiziell auf GitHub bereit.

TypeScript 1.7: Das ist neu

Im Zuge des Update 1 für Visual Studio 2015 hat Microsoft auch eine neue Version der JavaScript-Erweiterung TypeScript freigegeben. TypeScript 1.7 unterstützt die heiß ersehnten async functions für ECMAScript 6 (ES6), zukünftig soll es aber auch async/await-Support für andere Targets einschließlich einer Reihe von Browsern geben, die keine ES6-Generator-Unterstützung mitbringen.

TypeScript in Version 1.6 erschienen

TypeScript kann jetzt in der Version 1.6 heruntergeladen werden. Die aktuelle Version von Microsofts JavaScript-Erweiterung bringt einige Verbesserungen mit, darunter ein Support für React/JSX, Class-Expressions und neue Funktionen im Typesystem.

Microsoft öffnet MSN-Apps für iOS und Android

Microsoft hat die bisher ausschließlich für Windows Phone und Windows 8 verfügbaren MSN-Apps nun auch für die konkurrierenden Betriebssysteme iOS und Android freigegeben. Schon im September hatte der Softwarekonzern angekündigt, einige der Consumer-Apps, die zuvor noch unter dem Bing-Label liefen, […]