Hartmut Schlosser

Hartmut Schlosser
Content-Stratege, IT-Redakteur, Storyteller – als Online-Teamlead bei S&S Media ist Hartmut Schlosser immer auf der Suche nach der Geschichte hinter der News. SEO und KPIs isst er zum Frühstück. Satt machen ihn kreative Aktionen, die den Leser bewegen. @hschlosser
Beiträge dieses Autors

Monitoring für Microservices: „Mit Prometheus kommt man sehr schnell zu vorzeigbaren Ergebnissen“

Ein großes Thema der diesjährigen DevOpsCon in Berlin war das Monitoring. Im Interview zu seiner Session stellt Hubert Ströbitzer, Freelancer und Gründer des IaaM (Infrastructure as a Meetup), das Monitoring Tool Prometheus vor. Er erklärt zudem, wo die Unterschiede zu anderen vergleichbaren Tools besteht und was „Infrastructure as a Meetup“ genau ist.

Digitalisierung: „Wir sollten uns auf die Menschen besinnen, deren Probleme wir mit unseren Produkten lösen wollen“

Digitale Produkte erobern die Welt und verdrängen so manche etablierte Ware vom Markt. Doch was genau ist das disruptive Element, das die Digitalisierung mit sich bringt? Wir haben uns mit Alexander Heusingfeld, Head of Architecture bei Vorwerk Digital und Sprecher auf der DevOpsCon 2018, darüber unterhalten, was die Digitalisierung ausmacht und welche Veränderungen sie für Software-Architekten beinhaltet.

„Nachholbedarf hat Jakarta EE vor allem bei non-blocking und reaktiven Konzepten“

Die Java-Enterprise-Plattform bietet seit jeher ein Set von Technologien für den Bau von APIs. Doch wie gut ist dieses auf die Bedürfnisse moderner Web APIs zugeschnitten? Wie schlägt sich Java EE im Vergleich zu Cloud-native-Technologien wie Docker, Kubernetes, OpenShift? Und welche Veränderungen sind beim Übergang von Java EE in das Eclipse-Projekt Jakarta EE zu erwarten? Antworten geben Stephan Müller und Sven Kölpin im Interview.

Tools zur Container-Orchestrierung: Kubernetes oder Docker Swarm?

Wer vor der Aufgabe steht, mehrere containerisierte Services in einem Cluster zu verwalten, kommt an einer Lösung zur Container-Orchestrierung kaum vorbei. Etabliert haben sich in den letzten Monaten hier vor allem Kubernetes und Docker Swarm. Im Interview mit JAXenter erklärt Jörg Müller, Principal Consultant bei innoQ und Sprecher auf dem Microservices Summit, welches Tool für welchen Einsatzzweck geeignet ist.

Deep Learning: Es ist Zeit für eine Demokratisierung der Technologie

Deep Learning gehört derzeit wohl zu den heißesten Themen im Bereich der Software-Entwicklung. Manche AI-Experten meinen gar, Deep Learning führe zu einer komplett neuen Art von Software, sozusagen einer Software 2.0. Wir haben uns mit Shirin Glander und Uwe Friedrichsen, die beide auf der JAX 2018 eine Einführung in Deep Learning geben, über solche Zukunftsaussichten unterhalten. Außerdem klären wir, wie man heute schon ganz praktisch Deep Learning in eigenen Projekten einsetzen kann.