Suche

Dominik Mohilo

Dominik Mohilo
Dominik Mohilo studierte Germanistik und Soziologie an der Goethe-Universität in Frankfurt. Seit 2015 ist er Redakteur bei S&S-Media.
Beiträge dieses Autors

JAXenter-Umfrage: Diese UI-Technologien werden 2018 wichtig

Das Auge isst auch 2018 mit! Da Benutzeroberflächen oder User Intefaces für viele Entwickler eine zentrale Rolle spielen, stellen wir die Frage nach den wichtigsten UI-Technologien auch in der diesjährigen JAXenter-Umfrage. Letztere läuft seit exakt drei Wochen und die Leser unserer Portale JAXenter.de und JAXenter.com haben fleißig gevoted. Wir präsentieren ein weiteres Zwischenergebnis.

Für besseres Device Management: Google kauft IoT-Plattform Xively

Suchmaschinenriese Google weitet sein IoT-Portfolio auch im Jahr 2018 wieder aus. Die neueste Errungenschaft ist die IoT-Plattform Xively aus dem Hause LogMeIn. Durch den Erwerb der Plattform für das Geräte-Management möchte das Unternehmen aus Mountain View die Funktionalität der Google Cloud, bzw. des Services „Cloud IoT Core“ erweitern.

IntelliJ IDEA 2018.1 EAP-Phase gestartet: weitreichende Verbesserungen für Java-Entwickler

IntelliJ IDEA ist eine Entwicklungsumgebung von JetBrains für Java, Kotlin, Groovy und Scala. Gemeinsam mit der Eclipse IDE und NetBeans konkurriert sie seit 17 Jahren um die Gunst der (Java-)Entwickler. Mit IntelliJ IDEA 2018.1 wird in den kommenden Wochen das erste von drei Major Releases der Entwicklungsumgebung für das Kalenderjahr 2018 veröffentlicht werden, im Januar startete die obligatorische EAP-Phase.

OpenShift, Kubernetes & Jenkins: „Wir wollten zeigen, dass ein Startup komplett in der Cloud entwickeln kann“

Continuous Delivery bzw. Integration komplett in der Cloud? Ja, das geht, wie Clemens Utschig-Utschig, CTO und Head of Engineering bei der BI X GmbH, auf der DevOpsCon 2018 in Berlin zeigen wird. Im Interview sprach er darüber, warum gerade auf die Kombination auf OpenShift mit Kubernetes, Jenkins und AWS gesetzt wurde und welche Probleme bei der Etablierung der CI-Pipeline auftraten.

Cloud-Anwendungen mit Go: Microsoft veröffentlicht Azure SDK for Go

Die Gopher erobern Microsofts Cloud-Plattform Azure. Mit dem jüngst veröffentlichten Azure SDK for Go sollen sich Cloud-Anwendungen, die in Googles C-Alternative geschrieben sind, beispielsweise ganz einfach mit Datenbanken verbinden lassen. Praktisch sämtliche Azure-Services können so in Go-Anwendungen genutzt werden.

Kubernetes, Docker und Co: „Container-Technologien setzen die Standards bei der Softwareentwicklung“

Im vergangenen Jahr war die Container-Technologie in aller Munde. Auch 2018 wird der Hype um Docker, Kubernetes und Co aller Voraussicht nach eher nicht abflauen. Wir haben mit Lars Herrmann, General Manager Integrated Solutions und Container Strategy bei Red Hat, über die Highlights des vergangenen Jahres in diesem Bereich gesprochen. Im Interview erklärt er außerdem, welche Probleme noch bestehen und wie sich der Trend kurz- und langfristig entwickeln wird.

Auf dem Weg zu Angular 6: Vierte Betaversion bringt neue Features für Ivy

Angular 5 wurde gerade veröffentlicht, da geht die Warterei auf die nächste Hauptversion bereits los. Was genau Angular 6 bringen wird, ist noch unklar, doch ersten Spekulationen zufolge dürfte es sich wieder einmal in erster Linie um höhere Geschwindkeiten handeln. Die Betaphase von Angular 6 schreitet unterdessen voran: Im Zentrum von Angular 6.0.0-beta.3 steht der neue Ivy Renderer. Außerdem wurde Angular 5.2.4 veröffentlicht und bringt einige Bugfixes mit.

Eclipse Weekly: Eclipse Che 6.0, EE.Next Working Group & RedOx wird Corrosion

Nachdem Red Hat Codenvy übernommen hatte, bekam man den Eindruck, es würde ein wenig ruhig um Eclipse Che. Doch weit gefehlt: Man arbeitete unter Hochdruck am neuen Major Release, welches nun in Form von Che 6 erschienen ist – und tonnenweise neue Features an Bord hat. Außerdem werfen wir in dieser Woche einen kurzen Blick auf die EE.Next Working Group, die sich um die Zukunft von Java EE kümmern wird und schauen uns an, warum Eclipse RedOx nun Eclipse Corrosion heißt.

Die Zukunft von Java EE: EE.Next Working Group gegründet

Die EE.Next Working Group wurde gegründet. Bestehend aus verschiedensten Mitglieder-Gruppen und Komitees soll in dieser unter anderem ein neuer, offenerer JCP entwickelt und die Zukunft von Java EE definiert werden. Aber auch die Verbreitung des neuen Standards und ein unabhängiges Marketing für den Java-EE-Nachfolger werden zu den vielen Aufgaben der Working Group gehören.

Eclipse Weekly: Eine neue Sprache für das IoT, EE4J PMC Meeting #4 & der Tipp der Woche

Diese Woche steht Eclipse Weekly ganz im Zeichen des Internet of Things. Dies liegt zum einen an der neuen Programmiersprache für das IoT, die als „Eclipse PAX“ der Foundation vorgeschlagen wurde. Zum anderen liegt es am IoT Developer Survey, der von der IoT Working Group der Foundation zum vierten Mal in Folge durchgeführt wird. Außerdem haben wir uns angesehen, worüber das EE4J Project Management Council in ihrem vierten Treffen sprach und den Eclipse Tipp der Woche.

Eclipse Photon: Fünfter Meilenstein mit vielen Verbesserungen für Java-Entwickler

Mars, Neon, Oxygen – und nun Eclipse Photon. Die Vorbereitungen auf das diesjährige Simultaneous Release laufen auf Hochtouren und die Entwickler der Eclipse IDE arbeiten schon unter Hochdruck an der nächsten Version. Die ersten Meilensteine hatten einige Verbesserungen der Optik, der User Experience an Bord, auch die Unterstützung von JUnit 5 und Java 9 ist nun vollwertig verfügbar. Im vierten Meilenstein folgten keine Neuerungen an den Java Development Tools, dafür wieder einige Verbesserungen der Plattform und die neue Debugging-Ansicht. Für Meilenstein Nummer 5 wurde nun dafür ein Fokus auf die JDT gelegt: Einige Ansichten wurden aktualisiert, außerdem gibt es Content Assist für die Namensdeklaration von Modulen und Prototypen für Java Launch Configurations.

Wie es bei EE4J / Java EE weitergeht, Bootstrap 4 & GraphQL vs. REST – unsere Top-Themen der Woche

Es geht heiß her in der Enterprise-Welt: wöchentlich trudeln neue Informationen zum Status Quo des Umzugs von Java EE zur Eclipse Foundation ein. Im JavaScript-Universum gibt es eine neue Version des Frameworks Bootstrap und im Interview beantwortet Christian Schwendtner die Frage, ob GraphQL ein vollwertiger Ersatz für REST-Services sein kann. Das alles und mehr in unserem Wochenrückblick.