Dominik Mohilo

Dominik Mohilo
Dominik Mohilo studierte Germanistik und Soziologie an der Goethe-Universität in Frankfurt. Seit 2015 ist er Redakteur bei S&S-Media.
Beiträge dieses Autors

DevOpsCon 2019: Das aktuelle Programm und die Chance auf eine PlayStation Classic

Vom 2. bis 5. Dezember findet in diesem Jahr die DevOpsCon 2019 in München statt. Erste Informationen zum bevorstehenden Konferenzprogramm gibt es allerdings schon jetzt. Frühbucher der Konferenz für DevOps, Continuous Delivery, Container-Technologien, Microservices und Cloud-Plattformen können sich noch bis heute um 23.59 Uhr, eine PlayStation Classic sichern und von günstigeren Ticketpreisen profitieren.

Arbeitsschutz in der IT: Konkrete Probleme und praktische Lösungen

Entwickler sind für Unternehmen ein wertvolles Gut, es egibt also Sinn, sie entsprechend zu behandeln. Leider nehmen es viele Arbeitgeber nicht ganz so genau beim Thema „Arbeitsschutz“. Was angestellte Coder selbst tun können, um für ihre Gesundheit zu sorgen und welche Rolle Technische Schulden mit Arbeitsschutz zu tun haben, erklärt Roland Golla, PHP-Trainer und Consultant, in unserem Interview.

Java 14: Preview Features und ein Garbage Collector auf dem Abstellgleis

Mit Java 14 ist die dritte Version seit dem letzten Release mit Long-Term-Support in Arbeit. Java 12 und Java 13 wurden bzw. werden mit einer recht überschaubaren Anzahl an neuen Features ausgeliefert, für Java 14 wird sich dieses Schema aller Voraussicht nach nicht ändern. Dies ist natürlich der neuen Veröffentlichungskadenz zu verdanken. Wir haben alle bereits verfügbaren Informationen zum JDK 14 an dieser Stelle zusammengetragen. Aktuell sind die Preview Features im Fokus, außedem soll der Concurrect Mark Sweep Garbage Collector endlich in den wohlverdienten Ruhestand geschickt werden.

Release-Candidate-Phase für Java 13 gestartet

Die Zahl 13 wird oft mit Pech oder Unglück verbunden: viele Hotels haben kein Zimmer mit dieser Nummer, Freitag der 13. gilt als Unglückstag. Hoffentlich sind dies keine bösen Vorboten für Java 13, das im Herbst dieses Jahres erscheinen soll. Wann genau es erscheinen soll, wurde bereits Anfang April 2019 festgelegt. Zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk startete am 18. Juli ganz nach Plan die zweite Rampdown-Phase. In der Release-Candidate-Phase heißt es seit 8. August, die letzten Bugs auszumerzen.

Monitoring von FaaS-Infrastrukturen: Potenzial von Serverless-Konzepten hängt von Systemgesundheit ab

Serverless mausert sich vom bloßen Buzzword zu einer ernstzunehmenden Alternative: Mehr und mehr Unternehmen kehren traditionellen Ansätzen zur Umsetzung ihrer Anwendungslogik den Rücken und setzen auf Function as a Service (FaaS). Damit die Benefits – vor allem geringere Kosten und ein komfortables Anwendungsmanagement – nicht ins Gegenteil umschlagen, sollten Admins ihre Serverless-Umgebung allerdings zu keinem Zeitpunkt aus den Augen verlieren. Hier hilft ein umfassendes Monitoring weiter.

JEP 358: Verbesserte NullPointerExceptions

Egal, wie gewissenhaft man sein Programm geschrieben hat, die gefürchtete NullPointerException ist praktisch jedem Entwickler schon einmal untergekommen. Die JVM weist auf den Ort des Problems hin, allerdings nicht so detailliert, wie man sich wünschen würde. Mit JEP 358 schlagen Goetz Lindemaier und Ralf Schmelter nun eine Lösung für dieses Problem vor.

Das Cybersecurity-Skillset der 2020er: Welche Fähigkeiten brauchen die Fachkräfte von morgen?

Die Relevanz von Cybersecurity für den Erfolg eines Unternehmens hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Cyberangriffe werden immer ausgefeilter und sind allgegenwärtig, was zu einer Intensivierung regulatorischer Kontrollen führt. Diese Situation hat eine bisher beispiellose Nachfrage nach IT-Securityexperten geschaffen, die den Arbeitsmarkt völlig unvorbereitet traf. Marina Kidron, Director of Threat Intelligence bei Skybox Security, gibt in diesem Artikel Auskunft darüber, welche Skills Cybersecurityexperten in Zukunft benötigen werden.

4 Tipps für einen erfolgreichen DevSecOps-Ansatz mit RPA

In Zeiten von DevOps und der Cloud ist die Sicherheit ein nicht zu vernachlässigender Faktor bei der Projektplanung. Das Zauberwort für erfolgreiche Integration von Security in ein Softwareprojekt ist DevSecOps. In diesem Artikel gibt Per Stritich, Vice President DACH bei Automation Anywhere, vier Tipps, wie Unternehmen DevSecOps erfolgreich umsetzen können. Im Zuge dessen erklärt er auch, wie sich Robotic-Process-Automation-Technologien in den Ansatz einfügen lassen.

DevSecOps: „Blinde Automatisierung ohne Bedrohungsmodell und Verständnis hat allenfalls die Relevanz eines Feigenblattes“

„Es geht vor allem um die Automatisierung“, könnte das Motto von DevOps lauten. Doch der Begriff DevOps steht für so viel mehr als reine Workflowoptimierung. Es geht auch um die Sicherheit, um eine möglichst produktive Kultur und kontinuierliche Wertschöpfung für die Nutzer und Kunden. Gerade der Sicherheitsaspekt wird oft außen vor gelassen. In Bezug auf Continuous Delivery glauben manche hingegen, dass der Einsatz von Jenkins genug sei. Wir sprachen mit Moritz Heiber, Infrastructure Consultant und „DevOps Birth Assistant“ bei ThoughtWorks, über Continuous Delivery und wie es richtig umgesetzt wird. Außerdem erklärt er im Interview, wie sich DevSecOps realisieren lässt und welche Rolle Serverless im großen DevOps-Universum spielt.