Dominik Mohilo

Dominik Mohilo
Dominik Mohilo studierte Germanistik und Soziologie an der Goethe-Universität in Frankfurt. Seit 2015 ist er Redakteur bei S&S-Media.
Beiträge dieses Autors

Serverless Webinar: Unser Live-Event im Februar

Serverless-Architekturen sind aktuell in aller Munde, ein Trend, der das Jahr 2019 mit Sicherheit prägen wird. Doch was genau ist Serverless eigentlich und wie kann man den neuen Ansatz gewinnbringend nutzen? Diese und weitere Fragen beantworten unsere Experten Billie Thompson, Christian Weyer und Niko Köbler am 22. Februar in unserem Serverless Webinar.

„Just the 10 of us“ – Wie Entwickler den Valentinstag feiern

Wie feiert man als Entwickler eigentlich standesgemäß den Valentinstag? Mit langweiligen Standardgedichten von der Stange sicher nicht! Wir haben uns ein paar kreative Ideen aus den Weiten des Internets angesehen, vielleicht ist für unsere geneigten Leser ja eine hübsche Idee dabei, den Tag der Liebe zu zelebrieren…

Eclipse MicroProfile 2.2: Updates für Fault Tolerance, OpenAPI, OpenTracing und den Rest Client

Die Arbeit an der von vielen als „Innovationsschmiede“ für Jakarta EE angesehenen Spezifikationssammlung geht weiter: Version 2.2 von MicroProfile enthält keine neuen Specs, hat aber Updates für die Fault Tolerance, OpenAPI, OpenTracing und Rest Client APIs im Gepäck. Wir haben uns angesehen, was es Neues im Bereich der Enterprise Java Microservices gibt.

4 Strategien zur Containersicherheit: So lassen sich Security-Sorgen vermeiden

Container erfreuen sich wachsender Beliebtheit, insbesondere wenn der IT-Betrieb von einer physischen auf eine virtuelle Infrastruktur umgestellt wird. Das von Docker populär gemachte Container-Framework vereinfacht und beschleunigt die Anwendungsbereitstellung, indem es Betriebssystemkomponenten, Anwendungen und alle Abhängigkeiten in Schichten innerhalb eines so genannten Container-Images bündelt.

Podman: Eine Kubernetes-basierte Alternative zu Docker

Wäre Docker mit dem Mindset von Kubernetes und der Idee von „Pods“ geschaffen worden, wäre wohl so etwas wie Podman dabei herausgekommen: Die Container-Engine bringt alles mit, was man für das Erstellen, Starten und Verwalten von Containern benötigt – ohne lästige Abhängigkeit von einem Daemon. Auf Docker oder OCI Images braucht man allerdings auch nicht verzichten.

Istio & Kubernetes – ein wunderbares Paar: „Istio beginnt da, wo Kubernetes aufhört“

Istio und Kubernetes sind aktuell wohl die zwei am meisten gehypten Tools des Container-Universums. Mit Knative gesellt sich ein drittes Tools hinzu, das die Vorteile der beiden in die Serverless-Welt mitnimmt. Wir haben mit Andreas Knapp, Technology Architect & DevOps Engineer bei Accenture, im Interview darüber gesprochen, wie Istio, Kubernetes und Knative zusammenspielen. Zudem geht er auf die Sicherheitsaspekte in Sachen Kubernetes ein und gibt praktische Tipps und Tricks.

Kubernetes in Serverless: „Function as a Service befindet sich noch in den Kinderschuhen“

Kubernetes hat sich seinen Platz im Mainstream redlich verdient. Doch auch das Ökosystem wächst: Knative – mit dem sich Kubernetes Serverless betreiben lässt, ist auf der Bildfläche erschienen. Im Interview mit Lutz Lange, Solution Architect bei Red Hat, sprechen wir über die neuen Entwicklungen und welche Einsatzszenarien sich nicht für Kubernetes eignen.

Machine Learning, Automatisierung & Co: Die wichtigsten Trends der digitalen Transformation

Auch im Jahr 2019 ist die Digitale Transformation noch ein Kernthema im Unternehmensumfeld. Besonderes Augenmerk liegt hierbei allerdings nicht mehr allgemein auf dem „Sprung ins digitale Zeitalter“, womit ursprünglich ja die grundlegende Unterstützung der Arbeitsprozesse durch den Computer gemeint war. Stattdessen geht es immer mehr um Möglichkeiten, den Computer in Form von Machine Learning und intelligenter Automatisierung die Arbeit nicht nur zu unterstützen, sondern möglich gleich selbst machen zu lassen. Was in diesem Jahr (und darüber hinaus) wichtig wird, bespricht Dirk Pohla, Director für die DACH-Region der Appian Software Deutschland GmbH, in diesem Artikel.

Kubernetes und seine Vorteile: „Zusätzliche Automation vereinfacht Entwicklung und Betrieb“

Kubernetes hat sich seinen Platz im Mainstream redlich verdient. Doch gibt es eigentlich Best Practices im Umgang mit der Orchestrierungsplattform? Im Interview mit Reza Shafii, Vice President – Cloud Platform Services bei Red Hat, gehen wir dieser Frage nach. Er spricht zudem über den Impact von Knative und Istio auf Red Hats OpenShift Container Platform.
 
 

Javalin 2.6.0: Jetzt mit Server-sent Events

Schnell, schneller, Javalin – oder genauer gesagt der Release-Zyklus des Webframeworks. Fast monatlich erscheint eine neue Version. Nun wurde Javalin 2.6.0 veröffentlicht und schüttelt einige Neuerungen aus dem Ärmel: Server-sent Events sind für die Nutzer nun endlich verfügbar, eine neue Methode macht Abfragen aus dem Context-Objekt einfacher und ein Bug wurde ebenfalls behoben.

„Für große und umfangreiche Anwendungen ist der Serverless-Ansatz oft nicht optimal“

Kubernetes ist die Basis von Knative, Knative eine neue Abstraktionsebene für die Container-Plattform. Pivotal Function Service abstrahiert noch weiter und setzt auf Knative auf. Was genau die Multi-Cloud-Serverless-Plattform heute ausmacht und welche Funktionalität in Zukunft noch implementiet werden wird, darüber spricht Jürgen Hoffmann, Senior Manager Platform Architecture bei Pivotal, mit uns im Interview. Zudem gibt er eine Einschätzung ab, wie sich die Container-Welt in naher Zukunft entwickeln wird und erklärt, wofür sich der Serverless-Ansatz eher nicht eignet.

Coming Soon: Project Helidon 1.0

Oracles neues Open Source Java Framework für das Erstellen von Java Microservices in Cloud-Umgebungen, Project Helidon, steht kurz vor dem ersten Major Release. Mit Version 0.11.0 wurde ein umfangreiches Refactoring der APIs vorgenommen, mit dem die kommende Veröffentlichung von Helidon vorbereitet wird.